Navigation
                
18. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

FISH - Return To Childhood
Band FISH
Titel Return To Childhood
Label/Vertrieb Chocolate Frog Record / Snapper
Homepage www.thecompany.com
Veröffentlichung 15.09.2006
Laufzeit 195:00 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"They call me Fish", mit diesen schmalen Worten erlutert der gut gelaunte ex-MARILLION Snger und seit geraumer Zeit erfolgreicher Soloknstler vor seinem Hollndischen Publikum, welches sich am 15. und 18.11.05 im Amsterdamer Paradiso Club einfand um dem sympathisch kauzigen Frontmann bei seiner umfangreichen Performance beizuwohnen, seinen ungewhnlichen Namen. Im Zuge der "20th Anniversary Tour Of Misplaced Childhood" wurden kurzerhand beide Tage fr diese DVD mitgeschnitten und somit erhalten Fans eine gelungene und vor Allem ausgiebige, 135 mintige Rundumbedienung dieser zeitlos berauschenden Musik. Mehr FISH geht nicht? Doch, denn als Bonus wird dem Zuschauer noch ein einstndiges, sehr informatives Interview (leider ohne Untertitel und in krassem Nuschelenglisch) mit dem Schotten geboten. Also, wer danach nicht bedient ist... Der guckt eben noch mal!
Das ganz besondere an diesem Rundling ist jedoch die Setlist. Bereits die erffnenden Songs wie "Big Wedge", "Brother 52" oder "Goldfish And Clowns" lassen ordentlich Stimmung aufkommen, doch im zweiten Teil zockt die Band, wie der Titel der DVD erahnen lsst, das komplette "Misplace Childhood"-Album am Stck und lsst eine Magie aufkommen, die unheimlich unter die Haut geht. Allem voran gesttzt durch die theatralische und die, vllig in die Musik versunkene, Performance des Sngers. Gnsehaut ist garantiert. Da macht es auch nichts, dass auch Fischmenschen mit den Jahren leicht an stimmlicher Qualitt einben mssen. Irgendwie wirkt sein Auftreten damit jedoch nicht unbedingt schlechter sondern vielmehr berzeugender, da sehr authentisch.
Vielmehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Eventuell, dass die Ausstattung der DVD an sich durch die enorme Laufzeit keine Extras wie DTS, Dolby 5.1 oder aufwendig animierte Mens beinhaltet. Gut, lsst sich diesem Falle durchaus verkraften. Fans werden diesen Output lieben!

Tracklist:
1. Big Wedge
2. Moving Targets
3. Brother 52
4. Goldfish And Clowns
5. Raingods Dancing
6. Wake Up Call (Make It Happen)
7. Innocent Party
8. Long Cold Day
9. Credo
10. Pseudo Silk Kimono
11. Kayleigh
12. Lavender
13. Bitter Suite
14. Heart Of Lothian
15. Waterhole
16. Lords Of The Backstage
17. Blind Curve
18. Childhoods End?
19. White Feather
20. Incommunicado
21. Market Square Heroes
22. Fugazi
<< vorheriges Review
TONY HERNANDO - THIII-Live!
nchstes Review >>
MARCEL COENEN - A Live Time Journey


 Weitere Artikel mit/ber FISH:

Zufällige Reviews