Navigation
                
21. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

CORVUS CORAX - Cantus Buranus (Live In Berlin)
Band CORVUS CORAX
Titel Cantus Buranus (Live In Berlin)
Label/Vertrieb Roadrunner Records
Homepage www.cantus-buranus.de
Veröffentlichung 03.03.2006
Laufzeit 109:00 Minuten
Autor Markus Mwis
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Noch gar nicht lange ist es her, dass Corvus Corax mit ihrer Neuinterpretation von Teilen der Carmina Burana fr Furore gesorgt haben. Jetzt ist auch endlich ein visueller Eindruck des 2-tgigen Konzerterlebnisses auf der Museumsinsel Berlin mit zustzlichen 180 Musikern und mehreren Artisten unter Schirmherrschaft von Klaus Wowereit (!) auf DVD heraus.
Fr Fans mittelalterlicher und klassischer Klnge ist sie auf jeden Fall ein Muss. CORVUS CORAX haben es geschafft ihre Symbiose von bombastisch gesetzten klassischen Orchester- und Chor-Arrangements klanglich als auch visuell dermaen umzusetzen, dass man beim Schauen dieser DVD kontinuierlich in ihrem Bann bleibt und vllig die Zeit vergisst.
Bei diesen zwei bombastischen Konzerten wirkten das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus, der Opernchor des Staatstheaters Cottbus, der Chor Ivan Pl. Zajc aus Zagreb, das Vokal-Ensemble Psalteria aus Prag, der Chor Bela Kasa aus Gordon / Ungarn, das Stelzentheater Feuervogel, das Showteam Escalibur und die Sopranistin Ingeborg Schpf - alle unter Leitung von Jrg Iwer - mit. Man kann sich anhand dieser Liste schon vorstellen, wie das Geschehen auf der Bhne allein durch diese vielen Mitwirkenden begeistert. So faszinierend die ganze Show dann mit ihrem Ambiente und allen Effekten auch sein mag, es gibt ein paar kleine Mankos an dem Silberling, die zu bemngeln sind.
Zum einen wurden beide Konzertmitschnitte miteinander vermischt, was am Anfang sehr verwirren kann, denn das eine Konzert begann als es schon dunkel war und das andere am spten Nachmittag. Sprich: Man hat zwar ein schlssiges Gesamtbild der Akteure und der Musik, allerdings kann es schon sehr nerven wenn sich der Hintergrund immer mal zwischendurch vom Dunkeln ins Helle ndert und gerade im Hellen wirken die Lichteffekte nicht wirklich. Gottseidank hat sich das aber dann gegen Mitte der DVD wieder.
Desweiteren sind die Kamerabewegungen und -perspektiven nicht immer die optimalsten, etwas mehr Ruhepunkte und Gesamtperspektiven htten dem Ganzen sicher gut getan. Die Bildqualitt ist optimal und auch der Klang wabert wunderbar satt und weitestgehend wohldifferenziert aus den Boxen. Nur an manchen Stellen htte ich mir gewnscht, dass das Orchester etwas mehr zur Geltung kommen wrde. Ab und an wird es durch die ganzen mittelalterlichen Instrumente etwas berdeckt, was teilweise ebenfalls fr den Chor gilt. Diese Abschnitte halten sich aber noch in Grenzen. Ansonsten kann man ber diese DVD nicht meckern, im Groen und Ganzen ist sie wirklich gut gelungen, visuell als auch klanglich. Der Klang ist im brigen auch fr Dolby 2.0 und 5.1 ausgelegt, fr die Leute die es gern hautnah haben.
Ansonsten bietet diese DVD nicht nur das knapp 84-mintige Konzerterlebnis, sondern auch noch eine ca. 23-mintige Reportage "Behind The Scenes" die einige Einblicke in das Konzert- und Probengeschehen gewhrt und auch die Musiker, die sonst immer etwas distanzierter herberkommen, direkt miteinbezieht. Das Preis-Leistungsverhltnis ist ebenfalls in Ordnung, also kann man diese DVD guten Gewissens allen Mittelalterfans zum Kauf empfehlen. Trotz seiner Fehlerchen ist diese DVD absolut sehenswert und ihr Geld ist sie allemal wert. Keine Frage, dass sich CORVUS damit ein Stckchen weiter nach vorne gebracht haben auf ihrem Weg. Wer weiss was da noch kommen wird, ich fr meinen Teil bin nach dieser DVD und dem letzten Album mehr als nur gespannt und warte schon sehnschtig auf die nchste Verffentlichung aus dem Hause der Raben.
<< vorheriges Review
THE PINK FLOYD & SYD BARRET STORY - The Definitive Edition
nchstes Review >>
BODY COUNT - Live In L.A.


 Weitere Artikel mit/ber CORVUS CORAX:

Zufällige Reviews