Navigation
                
17. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TWISTED SISTER - Live At Wacken
Band TWISTED SISTER
Titel Live At Wacken
Label/Vertrieb Drakkar Records
Homepage www.twistedsister.com
Veröffentlichung 27.06.2005
Laufzeit 110:00 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Nach langem Warten erscheint mit "Live At Wacken" endlich die angekndigte TWISTED SISTER DVD. Die Verzgerung der Verffentlichung ist auf technische Schwierigkeiten zurckzufhren, wie uns Jay Jay French auf dem "Bang Your Head" mitgeteilt hat. Eigentlich wurde nmlich der magische Gig auf dem "BYH 2003" gefilmt. Leider gingen die Tonspuren verloren, so dass man neue Plne machte und nun den Gig vom "Wacken" auf der DVD mitverfolgen kann. Schade, denn die Magie vom "BYH" ist unerreicht. Auerdem habe ich das Gefhl, dass Bild und Ton nicht immer zusammenpassen. Dennoch prsentiert sich die Band in groer Spielfreude und Dee Snider wird seinem Ruf als einer der besten Frontmnner gerecht. Der Sound ist okay, aber nicht das Gelbe vom Ei. In Surround 5.1 klingt es bei entsprechender Anlage jedenfalls besser als Stereo. Die Bildqualitt ist gut.
Zum Aufbau der DVD: Die 14 Livesongs werden immer wieder durch Interviewsequenzen unterbrochen. Ich hasse so was! Leider konnte ich keine Funktion finden, um dieses rgernis auszuschalten. Warum kann man nicht Live von Interview trennen? Die Interviews selbst sind nmlich sehr interessant. Sie drehen sich grtenteils um den langwierigen Reunionsprozess. Schade, dass unverstndlicherweise keine Untertitel zuzuschalten sind. TW-Fans ohne entsprechende Englischkenntnisse gucken mal wieder in die Rhre. Als Bonusmaterial gibt es neben einer Fotogalerie Aufnahmesequenzen zum "Still Hungry" Album zu sehen. Sehr unspektakulr! Meine Gte, eine Band wie TW muss doch altes Material haben bis zum Abwinken. Wo sind die Promovideos? Derer gibt es jede Menge! Wo sind alte Aufnahmen zum Schmunzeln? Ein Highlight gibt es trotzdem noch zu vermelden. Dreht man die DVD rum, hat man einen feinen Audioteil (DVD Plus), der alte Livenummern bereithlt. So erleben wir auditiv vier Livesongs von 1980 ("Bad Boys Of Rock'n'Roll", "Born To Be Wild", "I'll Never Grow Up, Now!" und "You Know I Cry"), "You Can't Stop Rock'n'Roll" von 1982 und sechs Tracks vom Wacken-Gig der DVD.
Fazit: "Live At Wacken" ist eine nette DVD, die trotzdem nicht begeistern kann und ein wenig Enttuschung hinterlsst. Was htte man aus dieser Scheibe machen knnen? Wahrscheinlich gab es wieder rechtliche Probleme...
<< vorheriges Review
SCHANDMAUL - Kunststck - live aus dem Circus Krone
nchstes Review >>
LEE AARON - Live In London


 Weitere Artikel mit/ber TWISTED SISTER:

Zufällige Reviews