Navigation
                
19. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

THE AUDIENCE - Hearts
Band THE AUDIENCE
Albumtitel Hearts
Label/Vertrieb Hazelwood Vinyl Plastics/Rough Trade
Homepage www.theaudience.org
Alternative URL www.myspace.com/rocktheaudience
Verffentlichung 06.04.2012
Laufzeit 38:22 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Britpop aus Frrrrranken, geht das? Allerdings, und zwar seit 2003 und dazu sogar recht erfolgreich. Nach der Debt-EP "The Audience" ging's bei den Hersbruckern mit zahlreichen regionalen Liveauftritten und als Vorband von THE ROBOCOP KRAUS los; ab ca. 2007, nach Verffentlichung des Albums "Celluloid" waren es zunehmend namhaftere Bands, die bei THE AUDIENCE um Audienz, d.h. um Support baten. So gaben sich u.a. THE KOOKS, THE WOMBATS, THE INTERNATIONAL NOISE CONSPIRACY und die groartigen ...AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD die AUDIENCE-Klinke in die Hand. Doch genug des Namedropping, THE AUDIENCE selbst stehen nmlich keineswegs hinter ihren berhmteren Kollegen zurck- jedenfalls nicht hinsichtlich musikalischer und/oder songschreiberischer Fhigkeiten.
Die bereits auf dem Zweitwerk "Dancers and Architects" (2009) gezeigten Strken des Quintetts wurden auf "Hearts" konsequent ausgebaut, und so besticht auch das aktuelle Album von THE AUDIENCE durch griffige und vertrumte, kompakte und zugleich hypnotische Songs. Mal postrockig, mal psychedelisch, mal unverhohlen mit Punk kokettierend und dabei stets von einer der besten aktuellen Rhythmusgruppen in diesem Lande getragen:
Auch im Jahre 2012 bleiben THE AUDIENCE unvorhersehbar. Lediglich die Qualitt des neuen Albums setzt da an, wo sein Vorgnger aufhrte- an der Zimmerdecke. Tendenz aufsteigend.
Besonders bemerkenswert ist, dass "Hearts" nicht im Studio entstanden ist, sondern in einem stillgelegten Groraumbro in der Nhe Nrnbergs live aufgenommen wurde. Wer auf klasse Indie-Sound allererster Qualitt steht, braucht "Hearts". Und alle anderen, die Herz aber kein "Hearts" haben auch.
   
<< vorheriges Review
ACCEPT - Stalingrad
nchstes Review >>
BLACKBURN - Sonic Images


Zufällige Reviews