Navigation
                
18. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

CHARRED WALLS OF THE DAMNED - Cold Winds on Timeless Days
Band CHARRED WALLS OF THE DAMNED
Albumtitel Cold Winds on Timeless Days
Label/Vertrieb Metal Blade Records / Sony
Homepage richardchristy.com
Alternative URL ttp://www.facebook.com/charredwallsofthe...
Verffentlichung 07.10.2011
Laufzeit 57:56 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Auch wenn mich das Coverartwork an Kitsch-Metal denken lsst, blasen uns Charred Walls Of The Damned zum zweiten Mal den Marsch mit feinstem US-Metal! Sicherlich der Bandname ist zu lang, aber die Musik ist klasse. Ex-Iced Earth Drummer und Musiker bei einer Late Night Show, Richard Christy hat einfach eine tolle Truppe um sich geschart: Ripper Owens (Beyond Fear, Dio Disciples, Ex-Iced Earth und Priest), sowie Steve DiGiorgio als Wunderbassist sind schlielich keine Stmper. Nur Gitarrist Jason Suecof ist mir voll unbekannt, macht aber auch nichts!
Christy schrieb die Stcke und nahm sie auf, Suecof gab etwas Hilfestellung. Textlich wird das Leben in New York City thematisiert, es ist jedoch offen fr Interpretationen ausgelegt.
Was mir an der CD so gut gefllt, ist die Tatsache, das die Metalband es irgendwie schafft, trotz bekanntem Vokalisten (Merke: Lieber mehrfach den Ripper als einmal Tripper!) nicht auf ausgelutschten Pfaden zu wandern.
Die Amerikaner haben hier keine Balladen, oder gar schwlstige Hymnen am Start, hier regieren Riffs und donnernde Drums. Manchmal ist das Werk leicht sperrig, was aber der Langzeitdauer gut tut. Lediglich leicht getragene Stcke der Sorte " Guiding Me" oder Admire The Heroes" lockern das Werk auf und berraschen durch geschickte Tempiwechsel und ein allgemein nicht geradlinig-stumpfes Songwriting. Hier sind wirklich gute Metalmusiker am Werke, die ihr Ding durchziehen und nicht auf Trends schielen. Die gleichberechtigte Co-Existenz aller Instrumente eingebettet in einem organisch klingenden Sound rundet den sehr guten Gesamteindruck des Scheibchens ab.
Metalfans die Alben als Ganzes mgen und US Metal mit Thrash und ganz dezentem Prog Einschlag gut finden knnen, sind hier goldrichtig!
   
<< vorheriges Review
ASTRAL DOORS - Jerusalem
nchstes Review >>
STEVE HACKETT - Beyond The Shrouded Horizon


 Weitere Artikel mit/ber CHARRED WALLS OF THE DAMNED:

Zufällige Reviews