Navigation
                
22. Oktober 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

ASSAULTER - Boundless
Band ASSAULTER
Albumtitel Boundless
Label/Vertrieb Metal Blade Records / Sony Music
Homepage www.myspace.com/burningfront
Verffentlichung 11.03.2011
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Snke Hansen
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Klang ihr Debt noch, als htte eine frisch gegrndete Garagenband mittels eines Kassetten-Rekorders eine Proberaum-Session aufgenommen, berraschen die Australier auf ihrem Zweitwerk mit einem nicht nur annehmbaren Sound, sondern auch mit deutlich mehr Finesse in ihren Kompositionen.
Zwar behalten die Jungs ihren eingeschlagenen Kurs bei und zocken schwarzmetallisch angehauchten Thrash Metal. Und auch das Soundgewand bleibt puristisch und befindet sich fernab jeglicher berproduktion. Dennoch haben sie anscheinend eingesehen, dass man es mit solchen Trademarks nicht bertreiben sollte, wenn man eine Chance im harten Musikgeschft haben will.
So gestaltet sich das Klangkonstrukt zwar immer noch etwas knarzig und oldschoolig, aber in einem durchaus annehmbaren Rahmen, so dass man ihn durchaus als der Atmosphre dienlich bezeichnen kann.
Auch die Lieder sind deutlich eingngiger geworden. Zwischenzeitliche Tempo-Drosslungen, verspielte Zwischenparts und eine gehrige Portion Melodien hat in den grimmigen Thrash Einzug erhalten. Zusammenfassend wrde ich sagen, dass "Boundless" eine knallharte und vor allem richtig runde Sache geworden ist. Einige Songs stechen deutlich hervor und vermgen es durchaus, sich in die Gehrgnge einzunisten. Das Zweitwerk hat nun schon einige Durchlufe in meinem CD-Player hinter sich, doch Langeweile ist bei weitem nicht auszumachen.
Wer also auf guten, alten, bsartigen Thrash steht, kann hier nichts falsch machen!
   
<< vorheriges Review
MAIM - Deceased To Exist
nchstes Review >>
MOONSORROW - Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa


 Weitere Artikel mit/ber ASSAULTER:

Zufällige Reviews