Navigation
                
21. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TODD SHARPVILLE - Porchlight
Band TODD SHARPVILLE
Albumtitel Porchlight
Label/Vertrieb Made In Germany Music
Homepage www.toddsharpville.com
Verffentlichung 29.10.2010
Laufzeit 37:51 & 45:28 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Einfach hat es der Blues-Gitarrist Todd Sharpville nicht gehabt, in seinem bisherigen Leben, das einige private Stolpersteine zu bieten hatte, die ihn letztendlich zu einem Aufenthalt in der Psychiatrie zwangen, um seinen Depressionen Herr zu werden. Diese Zeit hat er allerdings positiv in ausgezeichneten Songs verarbeitet, die er mit diesem Doppelalbum prsentiert. Hier schrieb er auch die Ballade "Why Does It Rain?" und das mit einem Augenzwinkern prsentierte "Busted in Pieces" . Auch andere Songs wie das getragene "Misery" setzen sich auf uerst humorvolle Weise mit den Schattenseiten des Lebens auseinander.
Todd Sharpville spricht sehr offen ber diese Erfahrungen, die er infolge einer langfristigen Streitigkeit um das Sorgerecht seines Kindes erleiden musste. Zudem starb sein Vater whrend der Vorproduktion des Albums, das deshalb den Namen "Porchlight" trgt, was aussagen soll, dass irgendwo ein heimatliches Feuer brennt, das die Verstorbenen einst zu ihren Lieben zurckfhren wird.
Musikalisch setzt Sharpville auf poppigen Blues, wenn ich es so bezeichnen darf. Nahezu alle Songs haben Radioqualitt und knnten ohne weiteres zu spter Stunde laufen. Mich erinnert sein Schaffen stark an Eric Clapton, wenn sich dieser etwas verspielt zeigt. Selbst ich, als beinharter Metalfan, finde durchaus die Muse, mir ein paar Songs ein zweites oder drittes Mal anzuhren, was Grund genug sein sollte, fr Interessierte ein Ohr zu riskieren.
   
<< vorheriges Review
ACID DRINKERS - Fishdick Zwei - The Dick Is Rising Again
nchstes Review >>
POISON SUN - Virtual Sin


Zufällige Reviews