Navigation
                
20. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

BACIO DI TOSCA - Hälfte des Lebens
Band BACIO DI TOSCA
Albumtitel Hälfte des Lebens
Label/Vertrieb Caput Medusae Records
Homepage www.bacio-di-tosca.de
Alternative URL www.myspace.com/bacioditosca
Veröffentlichung 05.02.2010
Laufzeit 52:50 Minuten
Autor Patrick Steffenhagen
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit "Häfte Des Lebens" veröffentlichen Bacio Di Tosca ("Kuss der Tosca") um Mezzosopranistin Dörthe Flemming ihr nunmehr drittes Album.
Erneut heben die Musiker eine grandiose Dark Wave/Neoklassik-Oper aus den Fugen, deren Texte wieder aus den Federn deutschsprachiger Lyriker wie beispielsweise Hölderlin, Vischer, Hesse oder Heinrich Heine stammen und, basierend auf dem Kunstlied, musikalisch umgesetzt werden. Getragen von klassischen Instrumenten steht dabei Dörthe Flemmings gefühlvoller Gesang im Vordergrund, der sich ebenso facettenreich wie mitreißend zeigt. Kraftvoll, ausdrucksstark und abwechslungsreich wird der Hörer in einen musikalischen Traum voller Dramatik und Tragik, Gefühl und Schmerz, Hoffnung und Romantik entführt, welcher die Welt vergessen lässt.
Die ebenso schöne wie mitreißende Sängerin belegt ihre Stellung als Begründerin des später "Heavenly Voices" getauften Stils und verbleibt vollkommen verdient in der ersten Reihe des (klassischen) weiblichen Gesanges. Emotion und Atmosphäre sind das Hauptaugenmerk des Albums - auf krachenden Bombast wird komplett verzichtet - und runden die Musik perfekt ab. Der ergreifende Gesang, die musikalische Tragödie voller Schwermut und Schicksalskraft werden manch einem jedoch zu schwer verdaulich sein.
Wer allerdings Formationen wie beispielsweise Ophelia's Dream, Die verbannten Kinder Evas, oder Weltenbrand zugeneigt ist und Freund der Oper ist, wird von Bacio Di Tosca mehr als begeistert sein!
   
<< vorheriges Review
DORO - Calling The Wild (Re-Release)
nächstes Review >>
SHINING - Blackjazz


Zufällige Reviews