Navigation
                
17. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

BOPPIN'B - Rock'n'Roll Radio
Band BOPPIN'B
Albumtitel Rock'n'Roll Radio
Label/Vertrieb Artist Station Records/Soulfood
Homepage www.boppinb.de
Verffentlichung 07.03.2008
Laufzeit 52:17 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 15 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Meinungen ber BOPPIN'B, Deutschlands Scheikapelle Nummer eins, sind geteilt: die einen halten sie -nicht ganz zu Unrecht- fr eine der besten Livebands unserer bunten Republik, die anderen sind immer wieder in hchstem Mae begeistert von dem, was die fnf Chaoten im Studio leisten. Na, und manche Unverbesserlichen wie z.B. der Schreiber dieser Zeilen, meinen dass beide Lager Recht haben.
Dieses Urteil setzt sich im Fall von "Rock'n'Roll Radio" wie folgt zusammen: auf ihrem neuesten Album setzen BOPPIN'B ihre bewhrte Richtung fort. Und die heit seit ber 20 Jahren (!) "Vollgas ahoi!". Nachdem der Vorgnger und Charterfolg "Bop Around The Pop" ausschlielich Coversongs enthielt, gibt's jetzt wieder eine kernige Mischung aus eigenen und fremden Songs.
Los geht's mit dem RAMONES-Klassiker "Blitzkrieg Bop", live ein Totalabrumer und jetzt endlich auch als regulre Studioaufnahme zu hren. Hierauf folgen die Single "Radio", GREEN DAYs "Boulevard Of Broken Dreams", das mir als knackiger Rockabilly-Song wesentlich besser gefllt als das von MTVIVA totgenudelte Original, der Hot Rod-Feger "Ridin' On A Bullet" (klingt wie ein Original von Brian Setzer aus wilden Tagen, geiiil!) und die dstere Herzensbrecherballada "Thirteen Bloodhounds"- die Platte macht einfach Spa! Weitere Highlights sind Manu Chaos "King Of Bongo", prsentiert im STRAY CATS-Sound und die -ich mchte sagen brilliante- GENESIS-Adaption "I Can't Dance", dargeboten von Snger Micha und Bassist Didi und irgendwie an Elvis' "Fever" erinnernd- genial! Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass die Soloinstrumente auf "Rock'n'Roll Radio" etwas zu kurz kommen. Das liegt vermutlich an meinem Vergleich mit den halsbrecherischen, fingerverknotenden Showaktivitten von Saxy Frank und Gitarrengott Golo. Kopfkino kannste nich' abstellen, n!? Der nervige Rausschmeier "Fools Fall In Love", bei dem eine zweite Gesangs- bzw. Geschreistimme den Hrgenuss schmlert, wird bei insgesamt 17 Albumiteln (!) nicht in die Wertung einbezogen, daher volle Punktzahl fr die Aschaffenburger, die -unterstelle ich- eine Trauerfeier im Handumdrehen in einen brodelnden Hexenkessel verwandeln knnten.
Im Frhjahr touren BOPPIN'B durch D- Leute, verpasst das blo nicht! Und wenn doch: Platte kaufen! Unbedingt!
   
<< vorheriges Review
BLICKFELD - Aus'm Stand
nchstes Review >>
PAUL EPIC - South Of Heaven, North Of Hell


Zufällige Reviews