Navigation
                
23. Januar 2019 - Uhr
 
Die Kolumne

SKID ROW - Revolutions Per Minute
Band SKID ROW
Albumtitel Revolutions Per Minute
Label/Vertrieb Steamhammer / SPV
Homepage www.skidrow.com
Verffentlichung 20.10.2006
Laufzeit 40:28 Minuten
Autor Stefan Baumberger
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nachdem Skid Row sich von Ihrem ehemaligen Snger und Aushngeschild Sebastian Bach getrennt haben, wurde die Band von vielen Musikexperten und Kritikern fr tot erklrt. Fr letztere leider, fr alle Fans und die, die es noch werden wollen, zum Glck eine absolute Ente. Mit ihrem aktuellen Snger Johnny Solinger, der nicht weniger Ausdruck in der Stimme hat als sein Vorgnger, verffentlichen Skid Row ihr bereits zweites Album ("Thickskin" in 2003). Am Stil und an der Energie dieser Band hat nicht nicht viel gendert - und das ist auch gut so, denn "Revolutions Per Minute" rockt ohne Ende. Neuzugang Dave Gara am Schlagzeug kitzelt alles aus sich heraus, um das bereits seit Bandgrndung bestehende Trio um die Gitarristen Scotti Hill, Dave "Snake" Sabo und Bassist Rachel Bolan zu komplettieren. Das Album siedelt sich wie gehabt irgendwo auf der Grenze zwischen Rock und Metal an und bietet mit Songs wie "Another Dick In The System" oder "Shut Up Baby, I Love You" echte Schtzchen auf. Abgerundet wird die ganze Scheibe durch den Country-Song (!) "You Lie", der am Ende richtig explodiert und einen an alte Punk-Scheiben errinnert, sowie durch den stark an "Flogging Molly" erinnernden irisch angehauchten Knaller "When God Can`t Wait". Skid Row bieten mit "Revolutions Per Minute" ein weiteres Meisterwerk ab, dass es ihnen auf jeden Fall einen Besuch in Form von einer Europa-Tournee wert sein sollte! Hoffen wir`s!
   
<< vorheriges Review
WINGER - IV
nchstes Review >>
DOM DRACUL - Attack On The Crucified


 Weitere Artikel mit/ber SKID ROW:

Zufällige Reviews