Navigation
                
16. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

MY SHAMEFUL - The Return To Nothing
Band MY SHAMEFUL
Albumtitel The Return To Nothing
Label/Vertrieb Firebox Records
Homepage www.myshameful.com
Verffentlichung 25.09.2006
Laufzeit 51:13 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ultra Slo-Mo Doom mit Psychopathen-Schlagseite und Death Metal Touch ist jetzt nicht unbedingt soooo sehr meine Baustelle. Auch das neueste Output der Finnen My Shameful ringt mir nicht das kleinste Lcheln ab. Freunden schwerer Klnge werden die zugegebenermaen fett produzierten und konsequent, permanent langsam gespielten 50 Minuten mit Sicherheit gefallen.
Konsequent ist auch die Instrumentierung: kein Keyboard, keine Violine, kein schwurbeliger Gesang (nur sehr kurze Exkurse ins Klagende), einfach nur Hwi-Mrtel Instrumente.
Musikalisch lassen die Suomi-Boys nix anbrennen und schtteln sich manchmal sogar Riffs aus dem rmel, die selbst mir altem Speedfreak noch gefallen. Was mir allerdings belst abgeht sind halbwegs nachvollziehbare Songstrukturen. Womglich sind diese sogar vorhanden nur sind sie sehr geschickt versteckt im "Schnelligkeitsrausch".
Der Snger gurgel-grunzt teilweise abgrundtief fies und setzt damit oft gekonnt Akzente zu den gelegentlich eingestreuten Harmonien. So erzeugen die Musiker immer wieder wahre Wechselbder in der Schnittmenge "hoffnungslos" und "total hoffnungslos".
Umhauen tut mich The Return To Nothing trotzdem nicht. Da ziehe ich persnlich My Dying Bride vor, die sind schon fast lebensbejahend gegen diese Freaks. Ich gehe mir jetzt auf jeden Fall mal gerade die Pulsadern aufschneiden.
   
<< vorheriges Review
RECKLESS TIDE - Helleraser
nchstes Review >>
EISBRECHER - Antikrper


Zufällige Reviews