Navigation
                
18. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

P.O.D. - The Warriors EP Vol. 2
Band P.O.D.
Albumtitel The Warriors EP Vol. 2
Label/Vertrieb Warner Music
Homepage www.payableondeath.com
Verffentlichung 11.11.2005
Laufzeit 27:58 Minuten
Autor Christian Bamberger
Bewertung 2 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was hat man sich nur bei dieser EP gedacht? Entweder ist die Band pleite oder leidet an kreativen Schwachsinn. Mit " If It Wasn't For You" starten die Christen-Rocker aus Kalifornien traditionell mit einem Gebet. Es ist nicht sehr originell, aber hat eine nette Melodie und ist abhrbar.
Was man von "Teachers" und "Ya Mama" nicht gerade behaupten kann. Die Palm Springs Demos wirken lasch und sind so berflssig wie ein Eisverkufer im Winter. Plattes rum Gespiele und enttuschend schlechter Sound.
Meine Hoffnung lag ganz in den neuen Songs "Why Wait?" und "Eyes Of A Stranger". Jedoch ich war baff als mir dieser nicht wirklich gute Reggae entgegen rauschte. Warum macht man das? P.O.D. stand fr mich immer fr kraftvollen Rock und nicht fr karibisches Gedudel.
Also auch keines der neuen Lieder begeistert mich und die zwei Live-Tracks "Boom" und "Widfire".... Na ja um ehrlich zu sein: megatzend und stupide.
Es tut mir zwar leid, aber dieses Ding knnte man hchstens mit mangelhaft bewerten.
Da kann man nur auf das neue Album hoffen und von dieser EP wirklich abraten!!
   
<< vorheriges Review
NECROTIC FLESH - Postmortem PLeasures
nchstes Review >>
ON THE OUTSIDE - On The Outside


 Weitere Artikel mit/ber P.O.D.:

Zufällige Reviews