Navigation
                
26. Mai 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

NECROTIC FLESH - Postmortem PLeasures
Band NECROTIC FLESH
Albumtitel Postmortem PLeasures
Label/Vertrieb MDD Records
Homepage www.beepworld.de/members84/...
Verffentlichung
Laufzeit 25:33 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Beim Anblick des Covers und der Songtitel knnte man zu der Auffassung kommen, dass den Jungs von NECROTIC FLESH eine Session auf der Couch mal ganz gut tun wrde. Aber was soll man von einer Band erwarten, die ihren Stil selbst als "gory old school Death Metal from bavaria" bezeichnet? Genau: Deftigen Death Metal mit US-Prgung, der stark an die Frhwerke von CANNIBAL CORPSE und Konsorten erinnert. "Postmortem Pleasures" ist zwar ein ber weite Strecken solides DM-Album geworden, kommt aber gnzlich ohne nennenswerte Hhepunkte aus. Zwar startet die Band ordentlich durch, aber ab dem dritten bzw. vierten Song wird die Chose doch arg langweilig. NECROTIC FLESH bemhen sich, das Tempo der Songs zu variieren, aber die Riffs sind einfach zu gleichfrmig um beim Hrer einen Aha-Effekt zu erzeugen. Hinzu kommt noch die magere Spielzeit von nur 25 Minuten, aber bei einem Preis von 8,00 Euro (+ Porto) relativiert sich das. Sicherlich hat die Band mehr Potenzial, aber fr "Postmortem Pleasures" kann ich momentan nur bedingt eine Kaufempfehlung aussprechen.
   
<< vorheriges Review
FALL OF THE LEAFE - Vantage
nchstes Review >>
P.O.D. - The Warriors EP Vol. 2


Zufällige Reviews