Navigation
                
21. November 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

ANCIENT - Det Glemte Riket
Band ANCIENT
Albumtitel Det Glemte Riket
Label/Vertrieb Sleaszy Rider Records
Homepage www.ancientband.com
Verffentlichung 20.01.2005
Laufzeit 54:53 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Nach dem berraschend guten "Night Visit"-Album letzten Jahres erscheint nun via Sleaszy Rider Records mit "Det Glemte Riket" ein Re-Release einer Compilation raren Materials, das ursprnglich 1999 ber Hammerheart verffentlicht wurde.
Die CD enthlt die drei Songs "Trolltaar", "Nattens Skjnnhet" und das dstere Instrumental "Fjellets Hemmelighet" der ungeschlagenen "Trolltaar"-MCD. Nie wieder hat ANCIENT dieses emotionale Level erreicht, wer die ersten beiden Tracks kennt wei, wovon ich rede. Besonders "Nattens..." ist ein schier unfassbar mitreiendes Stck Black Metal, das zeigt, dass nicht erst SEAR BLISS das Blechblasen im extremen Metal erfunden hat. Weiter sind auf der Scheibe die beiden Stcke "Det Glemte Riket" und "Huldradans", die sonst auf der alten "Det Glemte Riket"-7" oder auch auf dem "True Kings Of Norway"-Sampler zu finden sind. Mit "Eerily Howling Winds" und "Paa Evig Vandring" bekommt man zustzlich zwei Demo-Versionen der Songs, die ebenfalls auf dem grandiosen "Svartalvheim"-Werk zu finden sind. Abgerundet wird der Silberling mit einem Synthie-Instrumental namens "Algol" und der schaurig-schnen BLACK SABBATH-Coverversion "Sweat Leaf".
Fazit: Wer auf rauhen Black Metal der frhen 90er steht und die genannten Releases von ANCIENT, allen voran "Trolltaar", nicht sein eigen nennt, muss hier zugreifen! Wer das Zeug allerdings schon hat, sollte sich berlegen, ob sich die Investition fr lediglich zwei bisher unverfentlichte Tracks ("Algol", "Sweat Leaf") wirklich lohnt.
   
<< vorheriges Review
MORGOTH - 1987 - 1997 The Best Of Morgoth
nchstes Review >>
FRANTIC BLEEP - The Sense Apparatus


 Weitere Artikel mit/ber ANCIENT:

Zufällige Reviews