Navigation
                
23. Januar 2019 - Uhr
 
Die Kolumne

PAGANIZER - Promoting Total Death (Re-Release)
Band PAGANIZER
Albumtitel Promoting Total Death (Re-Release)
Label/Vertrieb Vic Records
Homepage www.facebook.com/paganizersweden/
Verffentlichung 22.11.2018
Laufzeit 36:48 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mal ausnahmsweise nicht ein neues Album von einer der (nicht nur gefhlt!) 1000 Kapellen von Rogga Johansson. "Promoting Total Death" erblickte bereist 2001 das Licht der Welt, konnte aber zu dem damaligen Zeitpunkt fr keine Furore sorgen. Aus der heutigen Sicht kann man grundstzlich zwei Dinge ber PAGANIZER lernen: die haben wirklich schon vor knapp 20 Jahren genauso geklungen wie heute. Und zweites die Tatsache, dass Onkel Rogga stimmlich etwas mehr drauf hat als nur ein Gegrunze. Erstaunlich variabel kommt der Gesang aus der damaligen Zeit daher. Die Scheibe wurde selbstredend neu gemastered und bekam obendrauf noch zwei Bonussongs. Aber gerade dieses neue Mastering sorgt bei mir nicht nur fr Freudensprnge, denn irgendwie finde ich den Bass als sehr prsent. Es ist selten dass ich dies mal bei einer Death Metal Scheibe so raus hre. Ansonsten passt das schon, man merkt dass die Stcke schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, whrend die Produktion auf das heutige Niveau angepasst wurde. PAGANIZER fristen schon lange eine eher untergeordnete Rolle im schwedischen Death Metal, was ich so ganz nicht nachvollziehen kann wen man "Promoting Total Death" hrt. Klar, 2001 sah die Welt noch anders aus, und nur wenige Todesblei Kapellen blieben bei ihren Trademarks.
Wer dieses Album noch nicht hat und grundstzlich ein Freund des schwedischen Elchtods ist sollte hier zuschlagen, wahrscheinlich ist die Original Ausgabe dieses Albums von PAGANIZER auch nicht mehr ganz so einfach zu besorgen.
Die beiden Bonus Songs "Skinned" und "Bloodneed" sollten hierfr allerdings nicht den Ausschlag geben. Auch wenn diese beiden Tracks bisher auch nur auf anderen Zusammenstellungen verffentlicht wurden, handelt es sich um Demo Versionen. Sprich, die Qualitt der Produktion nimmt rapide ab.
   
<< vorheriges Review
UNEARTH - Extinction(s)
nchstes Review >>
DOG EAT DOG - Brand New Breed (EP)


 Weitere Artikel mit/ber PAGANIZER:

Zufällige Reviews