Navigation
                
23. Januar 2019 - Uhr
 
Die Kolumne

REVEREND HORTON HEAT - Whole New Life
Band REVEREND HORTON HEAT
Albumtitel Whole New Life
Label/Vertrieb Victory Records / Soulfood
Homepage www.reverendhortonheat.com
Verffentlichung 30.11.2018
Laufzeit 39:15 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Texas. Gro, hei, staubig, l. Die verdammte Familie Bush. Und sonst? Viele tolle Bands und Musiker! ZZ TOP, Stevie Ray Vaughn, Willie Nelson, Dale Watson, REVEREND HORTON HEAT. Letztere haben dieser Tage ihr zwlftes Studioalbum verffentlicht und sich, passend zu dessen Titel, einmal kernsaniert. So ungefhr zumindest, denn der langjhrige Schlagzeuger Scott Churilla wurde durch R.J. Contreras ersetzt und neu an Bord, quasi als viertes Rad am Wagen der seit 1989 als Trio agierenden Band, ist Pianist Matt Jordan. Abgesehen von diesen Vernderungen bleibt die Band um "Reverend" Jim C. Heath sich und ihren Fans auch auf "Whole New Life" treu. Geboten wird einmal mehr die gewohnte Mischung aus stilistischer Vielfalt, musikalischer Virtuositt der oberen Spitzenklasse (Unfassbar, mit welcher Leichtigkeit der Reverend zwischen komplexen Rhythmen und flitzeflinken Soli springt und dabei auch noch singt!), gepaart mit schrgem Humor und gutem Geschmack bei Songwriting bzw. der Songauswahl.
Beheimatet zwischen Rockabilly, Psychobilly, Westernswing und -dank des Piano von Mr Jordan- klassischem Rock'n'Roll bieten REVEREND HORTON HEAT erstklassige Unterhaltung und erzeugen bereits aus der Bchse ein Feuer, das manach andere Kapelle bestenfalls per Kurzschluss auf der Bhne oder Feuer im Bandbus zu entfachen vermgen. Hierbei beeindrucken mich das sowohl das traumhafte Spiel der neu zusammengesetzten Rhythmusgruppe als auch die Soloeskapaden von Gitarre und Klavier. Da kann man grozgig ber den entbehrlichen Coversong "Viva Las Vegas" hinwegsehen. So stark wie auf "Whole New Life" klangen REVEREND HORTON HEAT seit "Revival" (2007) nicht mehr. Toll, dass die noch mal so die Kurve bekommen haben. Ich freu' mich auf die Tour zum Album. Wie die Sau auf den Trog.
   
<< vorheriges Review
BLACK OATH - Behold The Abyss
nchstes Review >>
PENDEJO - Sin Vergenza


Zufällige Reviews