Navigation
                
13. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

METAL CHURCH - Damned If You Do
Band METAL CHURCH
Albumtitel Damned If You Do
Label/Vertrieb Nuclear Blast / Warner
Homepage metalchurchofficial.com
Verffentlichung 07.12.2018
Laufzeit 45:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bei Metal Church luft der Hase wieder besser seit dem der verlorene Sohn Mike Howe wieder an Bord ist und nun mit "Damned If You Do" schon das zweite Album seit seiner Rckkehr eingesungen hat. In Sachen Alben Titeln war en die Amerikaner schon mal besser aufgestellt und das Artwork ist vielleicht gut gemeint, so mit bse Kirche und so weiter, doch berzeugt es mich optisch nicht. Aber die Artworks haben ja noch nie was mit der Qualitt der Musik bei der Band zu tun gehabt. Wer auf "XI" abfuhr, kann auch hier Spa haben. An die Grotaten mit Howe am Mikro kommen die Herren nicht mehr heran, aber das schaffen ja auch ganz viele andere Topacts der Szene nicht mehr. Metal Church 2018 haben aber noch Feuer im Hintern, variable Lieder, wenig vorhersehbares Material und versuchen nicht alte Hits zu kopieren. Das ntigt mir Respekt ab und Howes Gesangsleistung empfinde ich immer noch famos. Am Ende bin ich beim vierten Lied "Revolution Underway" sogar berrascht, erinnert es nicht nur vom Titel, nein auch der Musik an Queensryches Klassiker "Operation Mindcrime" und geht auch textlich in eine wohl medienkritische Richtung. Ob das ein Zufall ist, kann ich nicht sagen. Mit jedem Durchlauf gefllt mir die Scheibe etwas mehr!
   
<< vorheriges Review
SABOTER - Architets Of Evil
nchstes Review >>
SEPTAGON - Apocalyptic Rhyme$


 Weitere Artikel mit/ber METAL CHURCH:

Zufällige Reviews