Navigation
                
16. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

ETERNAL DREAM - Daementia
Band ETERNAL DREAM
Albumtitel Daementia
Label/Vertrieb Pride & Joy / Soulfood
Homepage www.facebook.com/eternaldreamofficial
Verffentlichung 07.12.2018
Laufzeit 56:35 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Symphonic Metal berall! Eternal Dream kommen aus Spanien und hauen uns mit "Daementia" ihr zweites Album in 10 Jahren Bandgeschichte um die Ohren. Das dstere Artwork mit der Uhr tuscht. So hart und dunkel ist die Musik nicht. Es ist ganz solider Symphonic Metal mit Gesang von Ana Moronta und einem etwas nervigen Keyboardsound der einfach zu dominant und auch leicht nervig ist. Inhaltlich gibt es eine Konzeptstory bei der die die Werke "Alice in Wonderland" ("Alice Im Wunderland") und "Through the Looking Glass and What Alice Found There" ("Alice steigt durch den Spiegel") von C. Lewis verwendet wurden. Nette Idee! Das hier zwei Gitarristen laut dem Info an Bord sind bekomme ich als Hrer leider zu wenig mit, wenn aber ist es meist echt gut. Ab und an wie bei "Obsession" frickeln die Spanier gerne und wren wohl gerne etwas proggig. Der an sich gute Gesang ist mit zeitweise viel zu hoch und strengt neben den Keys meine Nerven an. Dazu hat die Truppe einen wie ich es gerne nenne hohen Dudelfaktor, was die Sache fr meine Bewertung nicht einfacher macht. Generell wre bei vielen Dingen hier weniger mehr gewesen.
So reicht es von meiner Seite nur fr eine durchschnittliche Punktewertung!
   
<< vorheriges Review
FLASHBACK OF ANGER - Shades
nchstes Review >>
SINBREED - IV


Zufällige Reviews