Navigation
                
16. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

ABSENT/MINDED - Raum
Band ABSENT/MINDED
Albumtitel Raum
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.aminded.com
Verffentlichung 24.11.2018
Laufzeit 45:15 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Huiuiui. ABSENT/MINDED machen es dem Rezensenten nicht leicht, ihre Musik in Worte zu fassen. Muss im Prinzip ja auch nicht sein und grundstzlich ist es ein Vorteil, wenn Musik fr sich selbst spricht bzw. sprechen muss- naja, wenigstens veruchen muss ich's trotzdem: ABSENT/MINDED spielen Post-Doom, d.h. ihre Musik ist hart, schwer und berwiegend langsam. Dabei setzen sie gezielt auf lange Songs, sperrige Akkorde und Strukturen und erinnnern mich von ferne an Bands wie BLACK SHAPE OF NEXUS, BODEN oder CRANIAL. Von diesen unterscheiden sie sich allerdings durch unerwartete Black Metal Attacken, die die ohnehin verstrende Klangmelange der Bamberger unabsehbarer und somit weiter verstrend machen. Auch unternehmen die Franken gern Ausflge in Richtung Ambient, was ihre Musik bei aller Depressivitt spannend macht. Stimmungswandel von schlecht zu schlimmer werden hier unfiltriert ausgekotzt und unerwartet von Momenten des Innehaltens unterbrochen, bevor ABSENT/MINDED den nchsten Hammer fliegen lassen. Ein spannendes und herausforderndes, weil in seinem Rahmen unvorhersehbares Album, das keinen richtigen Spa macht- aber das fasziniert in seiner Einzigartigkeit und in dem Gefhlswechselbad, das es transportiert. Eine auergewhnliche Platte, ganz sicher nix fr die Masse, aber fr echte Kenner ein Schmuckstck in ihrer Sammlung.
   
<< vorheriges Review
OBLITERATION - Cenotaph Obscure
nchstes Review >>
CURSE OF LONO - As I Fell


 Weitere Artikel mit/ber ABSENT/MINDED:

Zufällige Reviews