Navigation
                
16. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

BERNHARD WELZ - Stay Tuned (Re-Release)
Band BERNHARD WELZ
Albumtitel Stay Tuned (Re-Release)
Label/Vertrieb earMusic/Edel
Homepage www.bernhard-welz.com
Verffentlichung 30.11.2018
Laufzeit 76:03 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der sterreicher Bernhard Welz ist Multi-Instrumentalist, aber hauptschlich Drummer und hat vor 2 Jahren eine Platte zusammen mit Gaststars aufgenommen ("Stay Tuned 1.5"). Der Erls kam dabei der Linda McCartney Stiftung zugute, die sich fr Krebskranke einsetzt und Forschungsgelder zur Verfgung stellt. So ist der Gute auch oft mit anderen Musikern auf der Bhne zu erleben, aber meistens halt in sterreich bzw. im sddeutschen Raum. Jetzt erscheint eine Neuauflage, die mit zwei neuen Stcken aufpoliert wurde, dem instrumentalen und passend zum Titel jazzigen Opener "Jazz Police" sowie dem harten "Empathy" mit Jeff Scott Soto am Mikro. Dafr wurde der Paul McCartney Song "Maybe I`m Amazed" gestrichen. Das war es aber auch schon an nderungen, "Fading Away" und "Let The Stars Shine On You" sind 2 schne Balladen, whrend Songs wie "Traffic Night" mit schner Schweineorgel, "Young Free And Deadly" oder "It`s Just A Long Way" amtlich rocken. Das Gros der Lieder ist sogar richtig fetzig, nach dem etwas lahmen Einstieg hatte ich ehrlich gesagt schon Schlimmeres befrchtet. Aber der Gute bekam die Kurve ja noch und kann wirklich gute Songs schreiben, die unter Mitwirkung von u.a. Tony Martin, Jeff Scott Soto, Dan McCafferty, Don Airey oder Bob Daisley veredelt wurden. Alles Namen, die keiner weiteren Vorstellung bentigen, oder? Zum Schluss gibt es noch 2 Live-Stcke auf die Ohren, zunchst ein "Live-Jam" an den Drums von Bernhard Welz mit Ian Paice (Deep Purple) und den DP-Klassiker "Child In Time". Ein neues Cover gab es auerdem und fertig ist eine gutklassige Charity-Platte, die wir euch hiermit sehr gern noch einmal in Erinnerung rufen mchten. Denn es ist und bleibt gute Musik fr einen ebensolchen Zweck!
   
<< vorheriges Review
JT RIPPER - Gathering Of The Insane
nchstes Review >>
ILLUSORIA - King


 Weitere Artikel mit/ber BERNHARD WELZ:

Zufällige Reviews