Navigation
                
24. September 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

BLACK MAJESTY - Children Of The Abyss
Band BLACK MAJESTY
Albumtitel Children Of The Abyss
Label/Vertrieb Pride & Joy Music
Homepage www.blackmajesty.com
Verffentlichung 21.09.2018
Laufzeit 46:53 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die australischen Power Metal Traditionalisten haben natrlich beim achten (!) Album ihren flotten, Melodic-Power Metal nicht gendert und liefern den Fans mit dem mystisch betitelten "Children Of The Abyss" genau das was sie hren wollen! Flotte Nummern mit vielen tollen Melodien und galoppierender Riffs, dazu die markante Stimme von Frontmann John Cavaliere und ein Artwork vom deutschen Knstler Thomas Ewerhard das die ewig gleichen Bandmaskottchen (Lwe und Kriegerin) spannend mit einem mystischen Hintergrund zusammen fhrt und so das Vermchtnis des 2014 pltzlich verstorbenen deutschen Hauszeichners Dirk Illing (u.a. Scorpions, Victory, Wizard und Paragon) annimmt. Kenner der Australier fhlen sich bei dem Album nach zwei Minuten zu Hause. John Cavalieres brillanter Stimme wren mehr Halbballaden wie der Gnsehautepos "Wars Greed" zu gnnen. Insgesamt ist "Children Of The Abyss" eine wirklich gute Scheibe der nur etwas mehr Variabilitt in Sachen Geschwindigkeit gut getan htte. Etwas Kurioses am Rande: Unter dem gleichen Label erschien einen Monat vor diesem Werk das fnfte Album in fnf Jahren (!) der AOR-Rocker The Radio Sun. Das wre nicht besonders spektakulr, wrde hier nicht BM Gitarrist Steve Janevski spielen. Zwei wirklich unterschiedliche Spielwiesen! Wer auf die Vorgngeralben abfhrt kann auch hier direkt zugreifen. An sich lohnt es sich auch den umfangreichen Backkatalog der Australier zu testen!
   
<< vorheriges Review
STRATOVARIUS - Enigma-Intermission II
nchstes Review >>
URIAH HEEP - Living The Dream


 Weitere Artikel mit/ber BLACK MAJESTY:

Zufällige Reviews