Navigation
                
16. Oktober 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

THE DEAD DAISIES - Burn It Down
Band THE DEAD DAISIES
Albumtitel Burn It Down
Label/Vertrieb Spitfire/SPV
Homepage www.thedeaddaisies.com
Verffentlichung 06.04.2018
Laufzeit 42:01 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Zuerst dachte ich, dass es sich bei der 2012 gegrndeten Hard Rock-Supergroup The Dead Daisies nur um ein Projekt handeln wrde. Doch die australisch-amerikanische Truppe rund um Doug Aldrich (Whitesnake) und John Corabi (Mtley Cre) war mega erfolgreich und tourte schon mehrfach um den gesamten Erdball. Bis auf ein paar Wechsel im Line-Up zu Beginn ist selbiges seit 3 Jahren sogar relativ stabil, was nach drei Studioalben und einer Live-Platte auch heute noch gilt. The Dead Daisies gelten darum fr mich heute als richtige, gewachsene Band. Auch bei Studio-Scheiblette Nr. 4 treten die altbekannten Strken wieder zum Vorschein, wobei es nur mit Deen Castronovo (Bad English, Journey) einen ebenfalls berhmten Neuzugang (fr Brian Tichy) an den Drums zu vermelden gibt. Der ist ja selbst mit einer hervorragenden Stimme gesegnet. Das sollte sich dann auch auf den 10 neuen Songs niederschlagen, was es dann letztendlich auch tut, wenn auch am Mikro natrlich im Background-Gesang. Diese angesprochenen Strken sind kraftvolle, erdige, manchmal bluesige Hard Rock Songs, die sehr natrlich, das heit ohne groen Firlefanz direkt in die Nackenmuskulatur fahren und von der endgeilen Rhre Corabis leben. Keyboards finden auf "Burn It Down" kaum statt und die Gitarren von Grnder David Lowy und Doug Aldrich feuern gem dem Albumtitel aus allen Rohren. Lediglich die Ballade "Set Me Free" dreht mal kurz den Gashahn zurck. Den Spa an der Musik hrt man mit jedem Ton und ich denke, dass nur Musiker, die sich und anderen nichts mehr beweisen mssen in der Lage sind, solch ungezwungene und groartige Songs zu schreiben. Im April und Mai auch in Deutschland wieder auf groer Tournee, wobei wohl Beeilung mit den Tickets angesagt ist, denn die ersten Gigs sind schon ausverkauft! Hrter als die Wurzeln aller Mitglieder der Dead Daisies, aber gnadenlos geil! Fans bekommen also auch bei "Burn It Down" genau das, was sie an dieser Band so lieben.
   
<< vorheriges Review
DWORNIAK BONE LAPSA - Fingers Pointing At The Moon
nchstes Review >>
NOT HOT ASHES - No Hot Ashes


 Weitere Artikel mit/ber THE DEAD DAISIES:

Zufällige Reviews