Navigation
                
20. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

DEAD BRONCO - Driven By Frustration
Band DEAD BRONCO
Albumtitel Driven By Frustration
Label/Vertrieb www.deadbronco.es
Homepage www.facebook.com/www.deadbronco.es/
Verffentlichung 19.02.2018
Laufzeit 35:13 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
DEAD BRONCO, das sind Snger und Gitarrist Matt Horan aus dem sonnig-sumpfigen Florida sowie vier spanische Muchachos, mit denen er sich zwecks gemeinsamen Musizierens zusammengetan hat. Ihre Musik, "Americana Sludge", darf man sich als rotzig-punkigen Countrysound mit stellenweiser metallischer- bzw. Sludge-Schlagseite vorstellen. Hiermit tourt das Quintett seit rund fnf Jahren durch den alten Kontinent und erfreut sich wachsender Bekanntheit und einer stetig wachsenden Fangemeinde.
Auf "Driven By Frustration", dem nunmehr fnften Album der transatlantischen Chaotentruppe wird in der Vergangenheit Bewhrtes konsequent fortgesetzt: traditionelle Instrumentierung (u.a. Mandoline, Banjo und Kontrabass) wird per diverser Effektgerte dergestalt veredelt, dass dabei ein Bastard aus traditionellem Country und rudigem Sdstaatensludge la entsteht, also ungefhr so, als wrden Bob Wayne, Hank III, MISFITS und SUPERJOINT RITUAL in einer gemeinsamen musikalischen Orgie ein hssliches Kind respektive Album fabrizieren.
Trotz der Negativitt, die sowohl im Albumtitel als auch in den Texten von DEAD BRONCO nicht gnzlich von der Hand zu weisen ist, klingt die Band nie tatschlich frustriert, sondern eher trotzig-optimistisch- und gibt sich somit jederzeit pogo-, trink- und partytauglich. "Driven By Frustration" ist ein Manifest von Konsequenz und der Weigerung, aufzugeben. Auch dieses Album hat die Band in Eigenregie eingespielt, produziert und aufgenommen und vermarktet es auch selbst.
Ich empfehle unbedingt den Besuch einer Show der Truppe im Frhjahr und Sommer und rate dringend zum Albumkauf: einerseits, weil "Driven By Frustration" eine sehr seltene Form harter Musik transportiert; andererseits, weil ich die Leidenschaft und DIY-Einstellung von DEAD BRONCO ganz, ganz stark finde. DAS ist noch echter Rock'n'Roll, wie ihn sich Gott -oder der Teufel- gedacht haben, als er ihn erschaffen hat! Geil!!
   
<< vorheriges Review
DEFECTO - Nemesis
nchstes Review >>
APOSTLE OF SOLITUDE - From Gold To Ash


Zufällige Reviews