Navigation
                
22. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

LETTERS FROM THE COLONY - Vignette
Band LETTERS FROM THE COLONY
Albumtitel Vignette
Label/Vertrieb Nuclear Blast/ Warner Music
Homepage -
Alternative URL www.facebook.com/lettersfromthecolony
Verffentlichung 16.02.2018
Laufzeit 55:39 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was passiert hier gerade? Das ist das was mir durch den Kopf geschossen ist als ich "Vignette" zum ersten Mal hren durfte. Letters from the Colony waren mir bis dahin auch berhaupt kein Begriff, obwohl die Band seit 2010 existiert und auch bis dato zwei EP's auf die Menschheit losgelassen hat. Aber hier treffen zwei Tatsachen und ein Quntchen Glck zusammen: "Jeder fngt klein an", "Gut Ding will Weile haben" und es schadet auch nicht wenn der Gitarrist zufllig in derselben Strae wohnt wie Peter Tgtgren, seines Zeichens Snger von Hypocrisy und Pain und mageblich an dem Deal mit Nuclear Blast beteiligt. Und so hauen dir Letters from the Colony einfach mal nebenbei ein hervorragendes Progmetal Album um die Ohren, Bhm! Entweder erholst du dich von dem Schlag oder bleibst halt liegen, "Vignette" ist das einerlei! Dieses Album ist ein wahren Fllhorn an Einflssen und Ideen, Meshugga artige Polyrhytmik trifft auf djentige Breaks und danach streichelt Pink Floyd die Katze. Keine Frage, hier wei jeder was er macht. Dabei wirken die ruhigeren Zwischenpassagen besonders spannend und bauen eine wunderbare Brcke zum nchsten dunklen Sturm den Letters from the Colony entfachen. Auch vor angejazzten Cleanparts wird hier nicht zurck geschreckt, groartig! Innovativ ist das allemal auch wenn die Band nicht wirklich etwas Neues macht, ist hier bei den Schweden das kompositorische Hndchen besonders ausgeprgt. Als Produzent des Erstlingswerkes zeigt sich kein geringerer als Jens Bogren verantwortlich, welche unter anderem auch schon mit Katatonia und Opeth zusammen gearbeitet und hier fr "Vignette" das Mastering bernommen hat. Der Sound ist einfach nur spitze, genauso wie man ihn von einem guten Metalalbum erwartet. Meine absolute Empfehlung, super!
   
<< vorheriges Review
EVIL WARRIORS - Fall From Reality
nchstes Review >>
LITTLE CAESAR - Eight


Zufällige Reviews