Navigation
                
18. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

SHIRAZ LANE - Carnival Days
Band SHIRAZ LANE
Albumtitel Carnival Days
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www..facebook.com/shirazlane/
Verffentlichung 23.02.2018
Laufzeit 52:06 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Unglaublich! Fand ich 2016 das Debt "For Crying Out Loud" der jungen finnischen Sleaze-Rocker Shiraz Lane etwas grottig, ist zwei Jahre spter bei "Carnival Days" davon nichts mehr zu hren! Die Truppe die auf dem Cover des Debts noch wie die jungen Skid Row posten, klingen bei "Carnival Days" im positiven Sinne erwachsener. Das fngt schon beim mystischen Cover an und hrt bei Frontmann Hannes Kett auf der auf einmal nicht mehr so nervt wie auf der Debt-CD. Das ganze Album macht durchweg Laune, ist gut gespielt und hat auch Ecken und Kanten. Auch der Sound ist modern und klingt nicht nach den Achtzigern. Die Entwicklung zu mehr Reife und Tiefe erinnert mich etwas unsere deutschen Jungs von Kissin Dynamite, ohne natrlich sehr nach diesen zu klingen. Das Album hat keine Ausflle, recht unschmalzige Power Balladen der Sorte "Shangri-La" und ist fr Genrefans kein Fehlkauf! Natrlich machen Shiraz Lane hier nichts Neues, aber auch nicht den Fehler den Sound durch wenig passende Elemente zu verndern. Das ist recht traditionell und sehr solide. Bei einem Blindkauf wrden Sleaze Rock Anhnger keinesfalls enttuscht werden.
Schn das es in diesem Genre so viele gute Nachwuchs Acts gibt.
   
<< vorheriges Review
CORELEONI - The Greatest Hits Part 1
nchstes Review >>
SCREAMING BEAST - Our New Narrative of Hate


 Weitere Artikel mit/ber SHIRAZ LANE:

Zufällige Reviews