Navigation
                
23. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

CORELEONI - The Greatest Hits Part 1
Band CORELEONI
Albumtitel The Greatest Hits Part 1
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage coreleoni.com/
Verffentlichung 23.02.2018
Laufzeit 57:25 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Keine Ahnung was das soll und werden wird: Gotthard Grndungsmitglied und Gitarrist Leo Leoni hat eine Band um sich geschart und unter dem Banner CoreLeoni den ersten Gotthard Alben Tribut gezollt in dem er eine Hammerauswahl der frhen Alben "Gotthard", "Dial Hard" und "G". mit einem brandneuen Hammertrack "Walk On Water" neu eingespielt hat. 25 Jahre nach dem Debt "Gotthard" ist das sicherlich in Ordnung und ein netter Tribut, doch ich fragte mich schon vor dem Hren ob das nun sein muss!
Dann ertappte ich mich beim Dauerhren dieser rohen und klassischen Hard Rock Nummern bei denen Rainbow, Lords Of Black und The Ferrymen Sangesgott Ronny Romero Steve Lee quasi wieder auferstehen lsst und mir stundenlange Gnsehaut beschert. Die Lieder wurden auch nicht gro verndert, klingen positiv roh und auch Gimmicks wie die Kinderstimme bei "Firedance" wurden wieder eingebaut. Hrt euch nur mal "Anytime, Anywhere" an, das klingt wie das Original, unglaublich! Mit Schlagzeuger Henna Haberger ist auch ein weiteres Gotthard Mitglied an Bord den zweiten Gitarristen Igor Gianola werden viele noch von U.D.O. kennen.
Jetzt drei Alben spter mit Nic Maeder den ich persnlich live und auf CD mag ist das Album hier sicherlich auch Wasser auf die Mhlen von Steve Lee Verehrern die mit dem neuen Snger und leicht anderen Sound wenig anfangen knnen.
Auch wenn ich normalerweise solche Neueinspielungen fr nur ganz nett halte, muss ich sagen, dass dies hier fr jeden Gotthard Fanatiker essentiell ist. Die ausverkaufte Clubtour in Italien spricht Bnde. Der neue Track "Walk On Water" schliet nahtlos an den Soun der ersten drei Alben an. Wer Gotthard mit Steve Lee liebt, muss dieses Album haben! Punkt. Der Titel sagt auch aus, dass dies weitergehen wird, ich bin gespannt.

Tracklist:

Love Theme From "The Godfather"Firedance
Downtown
Higher
Get It While You Can
In The Name
Let It Be
All I Care For
Walk On Water
Here Comes The Heat
Tell No Lies
Ride On
Anytime Anywhere
   
<< vorheriges Review
HELL PATRL - Leather And Chrome
nchstes Review >>
SHIRAZ LANE - Carnival Days


Zufällige Reviews