Navigation
                
19. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

AL DI MEOLA - Opus
Band AL DI MEOLA
Albumtitel Opus
Label/Vertrieb earmusic/Edel
Homepage www.aldimeola.com
Verffentlichung 23.02.2018
Laufzeit 58:23 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Al Di Meola ist ein weltbekannter Gitarrist, der sich im Laufe seiner Karriere durch alle mglichen Genres zupfte. Jazz und Fusion sind seine Lieblings-Spielwiesen, aber der mittlerweile 67-jhrige Italo-Amerikaner ist genauso im Flamenco, Rock und der Weltmusik zuhause. 1981 erschien ein Live-Album mit seinen Kollegen John McLaughlin und Paco De Lucia, das bis heute mit ber 2 Mio Einheiten zum meistverkauften Instrumental Album aller Zeiten zhlt und das einfach in jede Sammlung gehrt, nmlich "Friday Night In San Francisco". Man knnte diese Musiker auch als G 3 der Akustikgitarren nennen. Lang lang ist`s her...

Krzlich erschien nun das 30. (!!) Soloalbum von Al Di Meola, der Musik machen mit Beten vergleicht. Auf "Opus" befindet sich eine Ansammlung von elf neuen Kompositionen, die meistens nicht mehr so schnell gespielt sind, wie es frher einmal der Fall war und von Jazz ("Notorious"), ber Blues ("Broken Heart") bis hin zu entspannter folkloristisch angehauchter Weltmusik reichen ("Milonga Noctiva"). Also ein recht abwechslungsreiches Album, das Freunde von akustischen Gitarren aufgrund der atmosphrischen, manchmal komplexen, jedoch immer warmen Kompositionen die Freudentrnen in die Augen treiben wird. Fr drei Lieder lud sich der begnadete Gitarrist den Jazz Pianisten Kemuel Roig ins Studio ein, um sich von ihm begleiten zu lassen. Klar, das ist mal wieder Musik vllig abseits von Hard & Heavy, jedoch wunderbar dazu geeignet, bei einem Glas Rotwein die Seele baumeln zu lassen. Kann man machen!
   
<< vorheriges Review
THUNDERMOTHER - Thundermother
nchstes Review >>
CHRIS BAY - Chasing The Sun


Zufällige Reviews