Navigation
                
16. Oktober 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

SUE FOLEY - The Ice Queen
Band SUE FOLEY
Albumtitel The Ice Queen
Label/Vertrieb Dixiefrog/H`ART
Homepage www.suefoley.com/
Verffentlichung 02.03.2018
Laufzeit 53:20 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Sue Foley? Auch noch nie gehrt? Okay, hierzulande ist die kanadische Blues-Musikerin auch noch nicht so sehr bekannt, was in ihrer Heimat und den USA etwas anders aussieht. Seit 1992 hat die Sngerin und Gitarristin, die im Mrz 50 Jahre jung wird, bereits 15 Studioalben verffentlicht und war zudem an zig Projekten beteiligt. Unter vielen anderen spielte sie mit und/oder fr Gren wie George Thorogood, BB King, Tom Petty, Joe Cocker, Buddy Guy oder Van Morrison. Ihr Markenzeichen ist eine pinkfarbene Klampfe, die sie auch hchst virtuos beherrscht. Aber die Dame hat auch eine sehr angenehme, weiche Stimme, die ich mir auch gut in der Country Musik vorstellen knnte. Doch Sue Foley hat ihr Herz eben an Gevatter Blues verloren, wenn sie sich auch auf frheren Alben ein paar Ausflge in andere Genres leistete und zudem Lieder von anderen Knstlern nachspielte. Auf ihrem neuen Album befinden sich jedoch keine Coversongs, alle 12 Stcke wurden von ihr selbst verfasst. Bei dreien davon lud sie sich befreundete Musiker zum gemeinsamen Musizieren ein, z.B. beim Opener "Come To Me" der bekannte Slide-Gitarrist Charlie Sexon. Das Titelstck ist eine geile, ber sechs Minuten lange Blues Ballade, whrend "The Lucky Ones" ein tolles Gesangs-und Gitarren Duett mit Jimmie Vaughan bietet. Ein weiteres Highlight ist das mitreiende und schleppende "Fool`s Gold", bei dem niemand Geringeres als Billy F Gibbons (ZZ Top) gemeinsam mit Sue Foley singt und klampft. "The Ice Queen" ist insgesamt ein wunderbar gefhlvolles, abwechslungsreiches Blues Album einer Knstlerin, die es absolut verdient hat, auch in Deutschland grere Aufmerksamkeit zu erhalten. Also liebe Fans von Dana Fuchs oder Ana Popovic, auch Sue Foley hat visuell und vor allem akustisch nicht weniger zu bieten, wenn sie auch ein paar Lenze lter ist.
   
<< vorheriges Review
POP EVIL - Pop Evil
nchstes Review >>
TESTAMENT - The Gathering (Re-Release)


Zufällige Reviews