Navigation
                
18. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

LABYRINTH - Return To Live
Band LABYRINTH
Albumtitel Return To Live
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.facebook.com/labyrinthitaly/
Verffentlichung 26.01.2018
Laufzeit 77:30 & 82:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Eine der bekanntesten italienischen Metalbands, Labyrinth ist nach dem Comebackalbum "Architecture Of A God" (2017) nun mit dem Livealbum "Return To Live" auf CD und DVD zurck! Dieses wurde beim seit einiger Zeit alljhrlichen "Frontiers Rock Fest" in Italien aufgenommen, wo nur Projekte und Bands aus dem Stall des Labels auftreten. Oft wurden auch Konzerte von dem Festival als Livealbum mit CD und DVD ausgekoppelt. Auffallend ist bei Labyrinth, dass sie auf DVD mit einer satten Setlist von 13 Liedern und ber 80 Minuten eine Art Headlinerstatus inne hatten. Auf CD fehlt aufgrund der Kapazitt das Lied "Chapter One". Das gut gefilmte und am Anfang wie so oft bei dieser Location recht karg beleuchtete Konzert bekommt mit jedem Track mehr Fahrt und ist professionell was Schnitt (sogar recht hektisch zeitweise) und Ton angeht. Die gut aufgelegte Truppe um Snger Roberto Tiranti und Gitarrist Olaf Thrsen gibt sich vor heimischer Kulisse keine Ble und die anwesenden Fans schienen der Truppe auch gut den Hof gemacht zu haben. Schade nur, dass die italienischen Ansagen auf der DVD keine Untertitel haben! Das sollte 2018 einfach nicht mehr passieren. Leider gibt es keine Extras, wobei ich mir sicher bis das die Band bestimmt Videoclips und hnliches auf dem Label schon verffentlicht hat. Das Fotobooklet und das coole Cover (eine Symbiose aus dem Bandlogo dem Labyrinth und Livefotos) runden den guten Eindruck dieses Doppeldeckers jedoch ganz gut ab. Schade das Labyrinth in Deutschland nie so wahrgenommen wurden wie z.B. Rhapsody. Verdient htten sie es!

Tracklist

01. Moonlight
02. New Horizons
03. The Night Of Dreams
04. Lady Lost In Time
05. State Of Grace
06. Heaven Denied
07. Thunder
08. Feel
09. Time After Time
10. Falling Rain
11. Die For Freedom
12. In The Shade
   
<< vorheriges Review
ATARAXY - Where All Hope Fades
nchstes Review >>
ANGRA - MNI


 Weitere Artikel mit/ber LABYRINTH:

Zufällige Reviews