Navigation
                
14. August 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

ALCYONA - Trailblazer
Band ALCYONA
Albumtitel Trailblazer
Label/Vertrieb Pride&Joy Music/Soulfood
Homepage www.facebook.com/alcyonaband
Verffentlichung 23.02.2018
Laufzeit 46:09 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Metal aus Weirussland kommt einem nicht alle Tage unter die Finger und so bin ich durchaus gespannt was ALCYONA auf "Trailblazer" vom Stapel lassen. Die Band um Hauptsongschreiberin Natalia Malei, die fr das Keyboard verantwortlich ist, sieht auf den Photos noch recht jung aus. Zusammen musizieren sie auch erst seit knapp zwei Jahren, doch das Duo Natalia Malei und Evgenyi Malei (Bass) hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon einiges an Material geschrieben, sodass diese Debtscheibe quasi schon stand und nur auf die richtigen Mitmusiker wartete um sie einzuspielen. Drummer Anatoly Afanasenok, Gitarrist Nikolai Sidorevich und Sngerin Olga Terentyeva ergnzen ALCYONA und geben dem symphonischen Metal Ausdruck und Stimme. Wer auf die Spielart Metal mit Opernstimme steht, der kommt bei den Weirussen voll auf seine Kosten, allen anderen rate ich dringend vom Konsum ab, da sich mit der Zeit ein Nervfaktor einstellt, der nur schwer zu unterdrcken ist. Die Passagen ohne Gesang klingen nach Heavy Metal, ein paar richtig fette Riffs sind zu vermelden und tightes Drumming, doch mit dem einsetzenden Operngesang geht das fr mich nur sehr schwer zusammen. Da liegt die Nightwish-Latte am Ende noch zu hoch. Wie gesagt, diejenigen, die sich von dieser Spielart angesprochen fhlen, knnten an "Dreamroad" oder "Memories In The Vessel" gefallen finden, das Cover und die Texte passen auch, mir rollt das aber eher die Fungel hoch, anstatt mich zu entzcken.
   
<< vorheriges Review
DESOLATION ANGELS - King
nchstes Review >>
WE SELL THE DEAD - Heaven Doesn't Want You and Hell Is Full


Zufällige Reviews