Navigation
                
17. August 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TANKARD - Two-Faced (Deluxe Edition)
Band TANKARD
Albumtitel Two-Faced (Deluxe Edition)
Label/Vertrieb Noise/BMG
Homepage www.tankard.info
Verffentlichung 26.01.2018
Laufzeit 74:19 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
1994 waren TANKARD zu einer ernsthaften Band gereift, die zwar immer noch tchtig Party machen konnte, aber textlich auf politische und soziale Missstnde hinwies. Mit "Death Penalty" oder "Cyberworld" bezog man deutlich Stellung und forderte auch den Hrer auf nicht die Augen zu verschlieen. Die Heimatliebe der Hessen dokumentiert man mit "Mainhatten", ein Auftakt zu noch folgenden Gassenhauern, die dann eher der Frankfurter Eintracht gewidmet sind. Stilistisch gibt sich "Two-Faced" recht abwechslungsreich und Gerre versucht sogar stellenweise zu singen. Dem Augenzwinkerer "Ich brauch meinen Suff" von den Strassenjungs steht das fast schon balladeske "Day Of The Gun" gegenber.
Auch diese Deluxe Edition ist mit 5 Liveversionen ausgestattet, die sich "Space Beer", "Zombie Attack", "Alcohol", "Chemical Invasion" und "(Empty) Tankard" schimpfen und von der "Fat Ugly Live"-Scheibe entnommen wurden.
   
<< vorheriges Review
TANKARD - The Meaning Of Life (Deluxe Edition)
nchstes Review >>
LOUDNESS - Rise To Glory


 Weitere Artikel mit/ber TANKARD:

Zufällige Reviews