Navigation
                
18. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

KING MASTINO - Medusa
Band KING MASTINO
Albumtitel Medusa
Label/Vertrieb Ghost Highway/Soundflat
Homepage www.kingmastino.com
Verffentlichung 12.01.2018
Laufzeit 37:07 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Debt der italienischen Rocker von King Mastino anno 2009 hie "Rock For Sailors" und ein anderes Album "Sail Away". Auerdem ist in der Info ber diese mir bisher unbekannte Truppe zu lesen, dass alle vier Mitglieder ein "Captain" vor ihre Namen gesetzt haben. Deshalb dachte ich mir leicht amsiert, dass King Mastino so eine Art Piraten-Rock la Alestorm spielen wrden, doch (Gott sei Dank) wurde ich eines Besseren belehrt. N, auf ihrem mittlerweile fnften Album ist melodischer, trockener und sehr solider Alternative Rock mit leichten Punk- Einflssen angesagt. Den Spa an der Musik hrt man in jedem Ton und das Dutzend Songs kommt auch recht fluffig aus den Boxen. Das ist zwar bestimmt nichts Besonderes oder Innovatives, jedoch gefllt mir gerade diese Einfachheit bei den Italienern sehr gut, sowas bin ich von den Azzuris schlielich nicht gewohnt. Aber King Mastino machen nichts verkehrt und wer auf straighte, Gitarren lastige und melodische Rockmusik steht, der sollte dieses Quartett, das eher britisch als italienisch klingt unbedingt mal antesten. Coole Musik frs Auto und die Tanzbeine auf Partys knnen auch nicht still bleiben. Einfach gut, nicht mehr, aber ganz bestimmt auch nicht weniger!
   
<< vorheriges Review
AMMOURI - Dare To Be Happy
nchstes Review >>
ANVIL - Pounding The Pavement


Zufällige Reviews