Navigation
                
18. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

TOOTHGRINDER - Phantom Amour
Band TOOTHGRINDER
Albumtitel Phantom Amour
Label/Vertrieb Spinefarm Records / Universal
Homepage www.facebook.com/entheosband/
Verffentlichung 10.11.2017
Laufzeit 47:46 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wieder einmal ist es soweit, man sitzt hier so, hrt eine CD uns ist sich vllig unschlssig darber ob man das nun gut findet oder eben nicht. Also erst einmal etwas Recherche und das Album weiterlaufen lassen. Okay, die Band TOOTHGRINDER gibt es noch nicht so lange, haben 2016 ihr erstes Langeisen verffentlicht und davor ein paar EPs. Der Erstling von den Amerikanern enthlt laut der Rezension meines werten Kollegen Marc Fischer in unserem Magazin eine Mischung aus Metal und Hardcore, der sich nicht so einfach in eine Schublade packen lsst. Na prima, das hilft nun auch nicht wirklich weiter. TOOTHGRINDER vereinigen einiges an Stilen auf ihrem neuen Album "Phantom Amour". Das reicht von klassischen Rock Nummern bis zu Post - Hardcore Ausbrchen. Ein Song wie "Piet" (brachial, mit aggressivem Geshoute) steht im krassen Gegensatz zu einer Nummer wie "Jubilee", das stark in die Richtung Pop Musik geht.
Wer richtig Bock auf Abwechslung hat, und wer sich nicht an richtig starken Harmonien strt, der sollte hier mal ein Ohr riskieren, zumal die Produktion richtig gut ausgefallen ist und mit mchtig Druck aus den Boxen kommt. Ich bin mehr als positiv berrascht von TOOTHGRINDER und ihrem Album "Phantom Amour". Hier knnte eine junge Kapelle am Start sein, die zwischen zwei Scheiben und nur einem Jahr Pause einen enormen kreativen Schritt nach vorne gemacht hat. Hoffentlich knnen die Jungs aus New Jersey ihr kreatives Level halten oder sogar noch ausbauen!
   
<< vorheriges Review
F.K.. - 1981
nchstes Review >>
ENTHEOS - Dark Future


 Weitere Artikel mit/ber TOOTHGRINDER:

Zufällige Reviews