Navigation
                
16. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

PRETTY BOY FLOYD - Public Enemies
Band PRETTY BOY FLOYD
Albumtitel Public Enemies
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.prettyboyfloydband.com/
Verffentlichung 01.12.2017
Laufzeit 44:39 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Manchmal kommen sie wieder!
Die mir vllig unbekannten Pretty Boy Floyd sind wieder am Start! Die US-Sleaze Rocker kannte ich nur vom Lesen und das Trashfilm Cover des neuen Albums "Public Enemies" enthlt simplen Sleaze Rock mit Vince Neil (Mtley Cre) Gedchtnisgesang und Liedern ber Frauen wie "Girls All Over The World", "High School Queen" oder "American Dream". Dazu gibt es hohle Phrasentitel wie "Do Ya Wanna Rock" und sehr simpel gestrickte Liedchen mit Popappeal die mit drei Promille auf nem Sleaze /Retro Festival eventuell Spa machen knnen. Wer die Band nicht kennt braucht sich nicht zu wundern, PBF waren schon zweimal (!) aufgelst und existierten 1987-1991, 1995-2006 und seit 2008 wieder - kurios. Der Name kommt brigens von nem Bankruber aus demn 1930ern. Diese Infos sind fast spannender als diese "nette" Scheibe hier. "Public Enemies" ist brigens erst die vierte Studioscheibe, sonst sind die Boys um Snger Steve "Sex" Summers eher fr Compilations, Livescheiben und Tributealben bekannt.
Fazit: nur fr beinharte 80s Sleazer die alles haben mssen!
   
<< vorheriges Review
ACT OF DEFIANCE - Old Scars, New Wounds
nchstes Review >>
ANDROMEDA ZOO - The Stonewashed (EP)


Zufällige Reviews