Navigation
                
14. August 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

REBUIG - Mort I Futur
Band REBUIG
Albumtitel Mort I Futur
Label/Vertrieb Fair Warning
Homepage www.facebook.com/rebuig
Verffentlichung 05.05.2016
Laufzeit 34:59 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das kennt bestimmt jeder, eine bse Vorahnung dass gleich etwas mieses passiert, wenn sich einem die Nackenhaare aufstellen und die Angst ihren Griff um die Kehle nicht lockern will. Dazu geben Rebuig aus Spanien mit ihrem Erstlingswerk "Mort I Futur" den perfekten Soundtrack zum panisch in der Ecke liegen. Die Scheibe mit ihren gerade mal fnf Liedern ist ein tiefschwarzer Brocken aus Sludge, Doom Metal und Stoner Rock welcher die Eigenschaften hat bei Leuten schon mal Beklemmungsgefhle auszulsen. Die Songs sind schwierig, fhlt es sich durch die tonnenschweren Riffs an als wate man durch Morast ist wirklich Zugang zu den Liedern zu bekommen doch noch um einiges schwerer. Dominiert wird das ganze durch teils dissonante, schleppende Melodielinien und dem nervenaufreibendem Gekeife von Snger Albert Coscolin, der seinen Job wirklich gut macht. Gitarre und Bass walzen sich langsam aber mit todbringender Gewissheit durch das Album, der Sound der Scheibe ist dreckig und dster aber trotzdem gut produziert. Man braucht definitiv einige Durchgnge um sich in "Mort I Futur" rein zu fuchsen, aber es lohnt sich, nehmen Rebuig den Hrer doch mit auf eine schaurige Achterbahnfahrt durch ihr vertracktes musikalisches Gebilde. Gut, an der ein oder anderen Stelle klingen die Songs noch nicht wirklich ausgereift und man knnte auch an den Songstrukturen noch etwas herum feilen, ein bisschen mehr Eingngigkeit htte dem Ganzen fr mich persnlich noch den letzten Schliff gegeben aber das ist meckern auf hohem Niveau. Ihr braucht noch ein Album fr das Jngste Gericht, bitte sehr, Rebuig haben es. Apokalyptisch gut!
   
<< vorheriges Review
DERDIAN - Evolution Era
nchstes Review >>
ATTICA RAGE - Warheads Ltd.


Zufällige Reviews