Navigation
                
24. September 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

JÄÄPORTIT - Uumenissa
Band JÄÄPORTIT
Albumtitel Uumenissa
Label/Vertrieb Firebox Records
Homepage jaaportit.cjb.net/
Veröffentlichung 15.09.2004
Laufzeit 60:16 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
JÄÄPORTIT entpuppt sich als das Ein - Mann - Projekt des finnischen Soundtüftlers Tuomas M. Mäkelä. De facto ist sein aktuelles Zweitwerk "Uumenissa" kein gewöhnliches Album, welches man bedenkenlos dem Rockgenre unterordnen könnte. Vielmehr lässt sich die enthaltene Musik als atmosphärische und tiefgründige Soundmalerei beschreiben, die sich, mittels elektronischer Instrumente komponiert, in zehn äußerst verträumten Stücken bündelt. Ganz ohne Gesang oder die üblichen konventionellen Instrumente.
Mit Techno hat die Chose glücklicher Weise rein gar nichts zu tun, da auf rhythmische Unterlegungen meist komplett verzichtet und verstärkt auf mystische und naturverbunden Elemente und Klangbilder Wert gelegt wurde.
Das fertige Werk bietet also rund eine Stunde voller verträumter und formloser Soundkollagen, die mit dem Mainstream - Ambient Kram von QVC und Konsorten im Grunde kaum etwas zu tun haben. Wer sich einfach mal ein Stunde lang aus dem Stress des Alltags flüchten möchte und nicht die nötigen Mittel für einen Ausflug in die skandinavischen Wälder besitzt, sollte sich die Platte ruhig zulegen und sich von der Atmosphäre packen lassen. Eine Wirkung sei garantiert!
   
<< vorheriges Review
DIVERCIA - Cycle Of Zero
nächstes Review >>
SHADOWS FALL - The war within


Zufällige Reviews