Navigation
                
15. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

MEKIGAH - Litost
Band MEKIGAH
Albumtitel Litost
Label/Vertrieb Aesthetic Death
Homepage www.facebook.com/mekigah
Verffentlichung 26.11.2014
Laufzeit 51:52 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
MEKIGAH aus Australien wird nur sehr wenigen ein Begriff sein. Gegrndet in 2008 besteht die "Band" lediglich aus einer Person namens Vis Ortis. Zum einspielen seiner Alben holt er sich aber gerne mal eine Gaststimme oder einen befreundeten Klampfer ins Studio. Was erwartet den Zuhrer auf der Scheibe "Litost"? Nun, das ist wirklich eine schwer definierbare Angelegenheit. Doom Metal, dazu sehr viel Industrial Elemente, gern auch Noise oder Black Metal Einflsse. Alles in den Mixer und es kommt eine sehr schwerfllige und wahrlich nicht leicht konsumierbare Masse heraus.
Soundtechnisch wurde nichts dem Zufall berlassen. Mit viel Wucht pumpen die Tne aus den Boxen wie Lava, aber es wurde auch sehr viel an die Details gedacht, so dass "Litost" zum mehrfach Anhren einldt. Dass muss man wahrscheinlich so oder so, und man sollte in der entsprechenden Verfassung befinden und sich auf den Sound einlassen. Mir fllt absolut nichts auch nur annhernd vergleichbares ein. Von daher kann ich nur sagen, dass MEKIGAH etwas fr die absolut Open Minded Fraktion ist, und fr diejenigen, die gerne im Untergrund nach neuen Bands suchen, weit abseits jeglichen Mainstreams oder Genres. Ein Bewertung findet in diesem Fall nicht statt. Zu speziell ist die Musik von MEKIGAH, und zu speziell eine Scheibe wie "Litost".
   
<< vorheriges Review
HOTH - Return Of The Black Goddess
nchstes Review >>
JACK FROST - Mlaina Chol"


Zufällige Reviews