Navigation
                
17. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

ERIMHA - Thesis Ov Warfare
Band ERIMHA
Albumtitel Thesis Ov Warfare
Label/Vertrieb Victory Records / Soulfood
Homepage www.facebook.com/erimha
Verffentlichung 30.10.2015
Laufzeit 63:03 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Gibt es etwas Schlimmeres fr einen Knstler, als dass einen seine Kunst kalt lsst?! Es sollte doch in irgendeiner Form das Ansinnen vorhanden sein, zu polarisieren, besonders wenn man einer extremen Musikrichtung wie dem Black Metal frnt.
Ich jedenfalls wre als Musiker doch arg geknickt, wenn man mein Schaffen als belanglos abtut. Sprche wie "tut niemandem weh" oder "kein Fisch, kein Fleisch" knnen meines Erachtens eine vernichtendere Wirkung als ein brutaler Verriss entfalten.
Was mich zu Erimha bringt, denen ich den Gefallen eines Verrisses (leider?!) nicht tun kann. So richtig beschissen sind die Kanadier nmlich nicht, und manches mal finden sich sogar gute Anstze in dem vermeintlich atmosphrischen Dstermetall. So wei das rein instrumentale "Hymn For The Fallen" durch musikalische Finesse zu gefallen und auch das ein oder andere Riff ist wirklich hrbar; doch reicht das, um in dem nicht mehr zu durchschaubaren Verffentlichungsdschungel eine Empfehlung auszusprechen?!
Die Antwort ist ein klares NEIN. Zu belanglos, berechenbar und zahnlos schrammelt sich das Quartett durch, teils qulende 63 Minuten. Der Versuch eine dstere Atmosphre zu erzeugen scheitert immer wieder; die Band ist nicht in der Lage einen wirklich packenden Song zu schreiben. Keines der 10 Lieder kann in irgendeiner Weise berzeugen, nichts bleibt hngen und das, obwohl manche Riffs -vermutlich um der "Atmosphre" willen- (viel zu) oft durchexerziert werden.
Dadurch dass "Thesis Ov Warfare", das dritte Album der Band auch sonst mit keinem anderen Qualittsmerkmal des Black Metal (Aggressivitt, Schnelligkeit, schmutziger Sound, plingplangplong) punkten kann, bleibt mir nur ein ghnendes "tut niemandem weh"... braucht aber halt auch niemand.
   
<< vorheriges Review
DOWN AMONG THE DEAD MAN - Exterminate! Annihilate! Destroy!
nchstes Review >>
KING DIAMOND - The Spider's Lullabye (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/ber ERIMHA:

Zufällige Reviews