Navigation
                
23. Januar 2019 - Uhr
 
Die Kolumne

DEFLORATION - Created to Kill
Band DEFLORATION
Albumtitel Created to Kill
Label/Vertrieb Remission Records/Soulfood
Homepage www.defloration-deathmetal.de
Alternative URL facebook.com/pages/defloration/125595797...
Verffentlichung 29.05.2015
Laufzeit 40:12 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
5 Jahre war es, was die Neuerscheinungen betrifft, still geworden um die brutalen Todes-Metaller aus dem Groraum Jena. "Created to Kill" heit das neue Album und der 5. Longplayer. Direkt zu Anfang kann man sagen, dass es schade ist, dass Snger Uwe Rdel nach Fertigstellung der CD die Band verlassen hat, denn der Gesang ist echt gut und klingt, als wre Herr Rdel von einem bsen Dmon besessen. Die Todesmaschinerie mit starken US-Einschlgen geht von Anfang der CD an gut voran und sorgt mit einem brachialen und doch sehr clean produzierten Sound fr ein ordentliches Massaker. Defloration vergessen aber nicht, mit Tempi-Wechseln und kleineren Soli gengend Abwechslung in die Lieder zubringen. Auch hier kann man wieder nur feststellen, dass es um den Death Metal in Deutschland bestens bestellt ist. Deflorations "Created To Kill" ist eine angenehme Frhlingsscheibe, die man unbedingt beim ersten Grillen im Garten voll aufreien sollte, damit die Nachbarn wissen, dass sie nicht alleine in ihren Vorgrten sitzen. Einen Nachfolger fr die vakante Stelle des Sngers haben Defloration bereits gefunden, sodass einer erfolgreichen Zukunft nichts im Wege stehen sollte, vorausgesetzt Erik Oswald, der neue Mann, macht einen hnlichen guten Job wie sein Vorgnger.
   
<< vorheriges Review
WOODBRIDGE - The Fire Inside
nchstes Review >>
MELKOR - Irrlicht


 Weitere Artikel mit/ber DEFLORATION:

Zufällige Reviews