Navigation
                
23. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

SEX MUSEUM - Fly By Night
Band SEX MUSEUM
Albumtitel Fly By Night
Label/Vertrieb Locomotive Records
Homepage www.sexmuseumrock.com
Verffentlichung 21.06.2004
Laufzeit 39:16 & 48:10 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Spanische Wochen im Juni / Juli bei My Revelations! hnlich wie die Landsmnner von Reicindentes (oder so) prsentieren uns Sex Museum eine Art Best Of Scheibe, diesmal jedoch in der Livevariante, welche "Fly By Night" getauft wurde. Das Erste was mir zu den berraschenderweise englisch singenden Truppe einfllt ist: Saudoofer Bandname und Cover! Dafr hat man aber immerhin ein schn fett bebildertes Booklet. Auerdem ist die Mucke ordentlich. Rotziger Hard Rock mit einer (laut Labelinfo) Prise Garagen- und Psychodelic Rock. Spanische Bands scheinen echt Arbeitseifer zu haben, da die seit 1986 existierende Combo schon 9 Alben und ein Dutzend Singles verffentlicht hat, so ist zumindest ein Livealbum mehr als legitim. Auf den zwei CDs wird schweitreibend gerockt und mit "Whole Lotta Rosie" (AC /DC), "Speed Kings" (hat man wohl in der Aufregung falsch genannt, Deep Purple) und "I'm Free" (The Who) wurden auch ein paar Rockklassiker gecovert.
Leider gibt es im authentisch klingenden Sound keine Ansagen oder Kommunikation mit dem Publikum, wenn man von "Muchas Gracias" absieht. Ich denke, man wollte keine spanischen Ansagen, oder hat verschiedene Orte zusammen geschnitten, obwohl es angeblich in Madrid aufgenommen wurde. Das zerstrt etwas das Feeling einer Liveplatte.
Fr europische Verhltnisse Durchschnitt und in Spanien bestimmt erfolgreich! Falls einem das Erffnungsriff aus "Minnesota Strip" sehr bekannt vor kommt, dem sage ich einfach: Danzig. Das nennt man Geschmack beim Klauen! Wer auf Rotzrock und 70er Hard Rock steht kann mal ein Ohr riskieren und sollte ber den doofen Namen wegsehen.
   
<< vorheriges Review
REINCIDENTES - Acustico (CD & DVD)
nchstes Review >>
BLOOD FOR BLOOD - Serenity


 Weitere Artikel mit/ber SEX MUSEUM:

Zufällige Reviews