Navigation
                
23. Januar 2019 - Uhr
 
Die Kolumne

DUST BOLT - Awake The Riot
Band DUST BOLT
Albumtitel Awake The Riot
Label/Vertrieb Napalm Records/Universal
Homepage www.myspace.com/dustbolt
Alternative URL www.facebook.com/dustbolt
Verffentlichung 30.05.2014
Laufzeit 58:33 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Alter Schlappe' was fr ein Brett! Aus Landsberg am Lech, dem Kaff, in dem Johnny Cash seinen Militrdienst leistete, erhebt sich mit DUST BOLT die neue Hoffnung (DIE neue Hoffnung!) am deutschen Thrash Himmel. Nach dem Debt "Violent Demolition" legen die vier Bayern mit "Awake The Riot" ihr Zweitwerk nach, das es in jeder Hinsicht in sich hat und all das mitbringt, was eine Thrashplatte braucht: unverkennbaren Bay-Area-Einfluss (d.h. es klingt in bisschen nach frhen MEGADETH, METALLICA, EXODUS), etwas weniger offensichtlichen Ruhrpott-Einfluss (heit KREATOR und SODOM) und Parallelen zu zeitgenssischen Kollegen wie ERADICATOR, TOTAL ANNIHILATION und PESSIMIST. Das ganze drckt sich aus in grrrausam grrrollenden Doublebass-Gewittern, kellertiefen Wummerbssen, pfeilschnellen Riffs und flitzefingerflinken Soli sowie heiserem Kreischgesang, der den Herren Mustaine und Hetfield seinerzeit sehr gut zu Gesicht gestanden htte. Von fern an MEGADETH erinnerndes Coverartwork und die Filzmatten-Karohemden-Sneakers-Optik der vier Protagonisten runden den ohnehin tollen Eindruck zum schlssigen Bild ab: DUST BOLT haben ihre Hausaufgaben gemacht, meinen's verdammt ernst und sehen so aus wie viele von uns in frheren Zeiten. Ich zumindest, in der Schule. Ob der zu Zeiten von NSA-Affre, prophylaktischer Datenspeicherung, transatlantischem Freihandelsabkommen, Eurokrise, Korruption von Politikern fast aller Farben und stndig zunehmender Polizeigewalt geradezu programmatische Albumtitel politisch zu deuten ist wei ich nicht. Mich freut er jedenfalls besonders. Ich bin wirklich kein Freund von schnellem Zeugs, aber diese Platte ist granatenmig geil und sollte in keiner Sammlung fehlen.
Ganz, ganz groe Begeisterung!
   
<< vorheriges Review
FALCONER - Black Moon Rising
nchstes Review >>
BLOODY HAMMERS - Under Satan's Sun


 Weitere Artikel mit/ber DUST BOLT:

Zufällige Reviews