Navigation
                
21. November 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

WOMBBATH - Internal Caustic Torments (Re-release)
Band WOMBBATH
Albumtitel Internal Caustic Torments (Re-release)
Label/Vertrieb Pulverised Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 18.11.2013
Laufzeit 77:24 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Und die nchste Wiederverffentlichung, mal ganz was Neues. Sorry, aber so langsam ist dann doch mal Schluss. Man muss auch nicht wirklich alles unter dem Sofa hervorkehren, was da in denn letzten 30 Jahren runter gefallen ist. Denn einiges liegt da auch zu Recht, und man will die alten Socken gar nicht wiederfinden. In diesem Fall heien die Socken WOMBBATH, kamen aus Schweden, und haben ein Demo, eine EP und ein einziges Album mit dem Titel "Internal Caustic Torments" verffentlicht. Wenn dass schon langt, um ein Re-Release anzukurbeln, dann muss man wirklich nicht mehr lange warten, bis auch der Metal Bereich seine berdosis bekommt. Fr mich gibt es wirklich keinen Grund, warum diese Scheibe nach 20 Jahren erneut auf den Markt geschmissen wird. Keiner der Musiker hat irgendetwas Wegweisendes gemacht, und mir ist auch nicht bekannt, dass die 1993 erschienende Scheibe "Internal Caustic Torments" derartige Spuren in der schwedischen Szene hinterlassen hat, dass man sie als Referenzwerk betrachten knnte.
Der Sound auf der heutzutage erscheinenden Verffentlichung wurde von Dan Swan neu abgemischt, was die Kuh aber auch nicht mehr vom Eis holt. WOMMBATH haben schon damals den entscheidenden Fehler gemacht und haben sich an amerikanischen Kapellen bzw. Vorbildern festgehalten. Das klingt ziemlich komisch und rauscht an mir auch einfach so vorbei. Hier und da gibt es ein paar nette Ideen in den Songs, aber mehr kommt dann da auch nicht. Es gibt locker zehn bis zwanzig schwedische Undergrund Bands, die dass besser machen knnen. Von daher in meinen Augen eine vllig unntige Verffentlichung, und rein musikalisch ist dies ebenfalls alles andere als eine Offenbarung.
   
<< vorheriges Review
DEICIDE - In The Minds Of Evil
nchstes Review >>
REFLECTIONS - Exist(s)


 Weitere Artikel mit/ber WOMBBATH:

Zufällige Reviews