Navigation
                
20. Juni 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

KORODED - Dantalion
Band KORODED
Albumtitel Dantalion
Label/Vertrieb Noizgate Records/Rough Trade
Homepage www.korodedofficial.com
Verffentlichung 27.09.2013
Laufzeit 43:45 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
KORODED aus Deutschland kommen mit einem neuen Album um die Ecke. "Dantalion" nennt sich das Ganze und ist mittlerweile das sechste Langeisen des Quintetts. Die letzte Verffentlichung liegt schon etwas zurck, was eine Pause von mehreren Jahren als Grund hatte. Was gibt es zu hren? Nun, diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Als Metalcore will ich es nicht bezeichnen, obwohl es in einigen Punkten zutrifft. Abwechselnder Gesang, mal schreiend, mal die klare Linie, und sogar in diesen beiden Grundausrichtungen gibt es noch Variationen zu hren. Die Songstrukturen sind etwas komplexer ausgefallen, was dem "einfachen" Hrvergngen im Wege steht. Man muss die Tracks schon fter hren, um einen Zugang zu bekommen. Die Refrains sind allerdings oftmals sehr schmissig geworden und bleiben fast gleich im Ohr hngen. Genau da sehe ich auch ein wenig das Problem von KORODED. Die Musiker beherrschen ihre Instrumente und auch Snger Jan wei, wann und wie er seine Stimmbnder qulen muss. Aber der vertrackte Songaufbau macht fr mich das Hren kompliziert. Zudem bleibt man diesem Schema treu, was "Dantalion" hier und da auch einmal etwas langatmig erscheinen lsst. Prinzipiell finde ich es gut, wenn man ausgetretene Pfade verlsst, aber hier habe ich das Gefhl, dass man Potential verschenkt hat.
KORODED haben mit dieser Scheibe sicherlich keinen Rohrkrepierer verffentlicht, aber richtig durschlagen tut die Platte bei mir auch nicht.
   
<< vorheriges Review
SKELETONWITCH - Serpents Unleashed
nchstes Review >>
EPHEL DUATH - Hemmed By Light, Shaped By Darkness


 Weitere Artikel mit/ber KORODED:

Zufällige Reviews