Navigation
                
17. Jul 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

THE DILLINGER ESCAPE PLAN - One Of Us Is The Killer
Band THE DILLINGER ESCAPE PLAN
Albumtitel One Of Us Is The Killer
Label/Vertrieb Bmg Rights Management / Rough Trade
Homepage www.dillingerescapeplan.org/
Alternative URL https://www.facebook.com/dillingerescape...
Verffentlichung 17.05.2013
Laufzeit 41:17 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Easy Listening Freunde, AOR-Hrer und Herzinfarktgefhrdete weg gehrt! Hier kommt die Band wieder, die unsere Eltern gewiss meinen, wenn sie von "dem Krach da" reden.
The Dillinger Escape Plan sind ein Phnomen, und das wird mit ihrem, tatschlich erst fnften Studioalbum erneut untermauert. Spricht man von Ausnahmestellungen im Genre, darf man das gleich auf mehreren Ebenen so verstehen. Zum einen gibt es keine andere Band, die so klingt wie der Plan, und obwohl man sich auf jeder Platte ein Stck weiter entwickelt, sind smtliche Platten sofort klar als TDEP zu erkennen.
Kaum eine Band polarisiert derart wie der Fnfer aus New Jersey, macht man es dem Hrer grundstzlich auch nicht leicht, den verqueren Strukturen, den perversen Taktwechseln und Stilbrchen zu folgen. Wer sich jedoch Zeit nimmt und ein stabiles Nervenkostm mitbringt, wird auf "One Of Us Is The Killer" (< Cluedo?!) wieder voll auf seine Kosten kommen.
Das Album startet fast schon Dillinger-typisch mit dem uerst aggressiven "Prancer", das knapp 4 Minuten lang fordert, bis "When I Lost My Bet" 08/15-Rhythmen mal eben mit dem Hackbeil zerlegt. Hektisch, wild, aggressiv, faszinierend.
Die erste "Pause" folgt mit dem Titelsong, der als klarer Hit durchs Ziel geht und sich selbst lediglich durch den brachialen Teil gegen Ende vor der Radiotauglichkeit bewahrt. Wunderbar! Die restlichen Songs machen dann alle mehr oder weniger kleine Eingestndnisse Richtung Melodie und Popaffinitt. Mike Patton jedenfalls wre sicherlich stolz auf das Album. Ob nun die, fast schon Ohren schmeichelnden "Nothing's Funny" und "Paranoia Shields" (wow), oder das abgedrehte "Hero Of The Soviet Union". Abwechslung wird in JEDEM der Songs riesengro geschrieben und um jedes Detail zu entdecken, werde ich auch noch etwas brauchen. Um es kurz zu machen: Hrt euch die Scheibe auf jeden Fall an! Wenn ihr Fan seid, habt ihr sie ohnehin schon.
   
<< vorheriges Review
DEAD SAMARITAN - The Only Good Samaritan...
nchstes Review >>
JIMMIE VAUGHAN - Do You Get The Blues? (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/ber THE DILLINGER ESCAPE PLAN:

Zufällige Reviews