Navigation
                
16. Dezember 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

NAILGUN - New World Chaos
Band NAILGUN
Albumtitel New World Chaos
Label/Vertrieb STF Records / CMS
Homepage www.nail-gun.de
Verffentlichung 1.10.2012
Laufzeit 50:56 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nailgun, das ist doch mal ein Name der nach Metal klingt! Die Sddeutschen haben nun ihr zweites Album "New World Chaos" drauen. Ein Jahr nach dem durchwachsenen aber optisch sehr schicken "Paindustry" Album, was 2012 vom jetzigen Label neu aufgelegt wurde. Aber auch Album Nr. 2 hat ein simples aber eindrucksvolles Cover.
Das zweite Werk der erst 2008 gegrndeten Combo ist um Welten besser als das Debt, was vor allem Songwriting und Gesang betrifft. Musikalisch gibt sich das Sextett relativ variabel im Midtempo Heavy Metal Bereich mit leichten Dark und Thrash Metal Einschben die den Nailguns gut zu Gesicht stehen.
Zwei Snger in einer Combo gehen bei vielen Bands oft in die Hose, aber hier wirkt es nicht so aufgesetzt wie man meinen knnte. Welcher der beiden Manuels mit Nachnamen Bhler und Blesch mehr im Einsatz ist, kann ich nicht sagen. Wrde ich es nicht lesen, dass es zwei Snger sind, htte ich es nicht sooo sehr gemerkt. Ein Manuel hat mehr den Shouter drauf, whrend der andere klarer singt. Ist auf jeden Fall nicht schlecht, was ich auch ber die 11 vorhandenen Titel des Albums sagen kann.
Fr richtig hohe Weihen sind die allseits bekannten Riffs und Strukturen nicht zu gebrauchen, aber fr Metalfreunde die ihre Musik gerne bodenstndig und in gewissen Bahnen haben wollen sind Nailgun genau richtig. Fr die Zukunft wrde ich mir einen Tick mehr Wildheit und etwas weniger biedere Arrangements wnschen. Trotzdem die Gunners haben sehr an sich gearbeitet und das muss auch geschrieben / belohnt werden.
Insgesamt ist das Werk eine beachtliche Steigerung und somit ein gutes Labeldebt!
   
<< vorheriges Review
SOULITUDE - Requiem For A Dead Planet
nchstes Review >>
WAR FROM A HARLOTS MOUTH - Voyeur


 Weitere Artikel mit/ber NAILGUN:

Zufällige Reviews