Navigation
                
21. November 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

BIERTRAS - Herzblut
Band BIERTRAS
Albumtitel Herzblut
Label/Vertrieb KB-Records / Cargo
Homepage www.myspace.com/biertras
Verffentlichung 30.08.2012
Laufzeit 52:06 Minuten
Autor Moritz Schroeder
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Da schneit mal wieder eine Oi-Punk CD ins Haus und will gehrt werden. Nichts lieber als das! Diesmal handelt es sich um das Album "Herzblut" der Sachsener Skinheads "Biertras". Die Band gibt es erst knapp 3 Jahre, ist also noch recht jung. Da ich meinen Auftrag, die Welt vor schlechter Musik und blden Arschlchern zu beschtzen, ernst nehme, wandert Sie auch direkt in den CD-Player. Whrend dem ersten Hren kann man sagen: geile Mucke! Streetpunk, sauber gespielt, schnell, melodisch, ein Hndchen fr gute Arragements haben die Herren. Doch der erste gute Eindruck wird dann schnell von den teilweise ziemlich dmlichen Texten berschattet. Neben den blichen Sauf- und Katerliedern, Sex-Drugs-Rock'n'Roll Thematik sowie der Ich-gegen-den-Rest-der-Welt-Songs haben sich die Sachsen tatschlich mit dem Lied "Der Eiserne Vorhang" an die deutsche Wiedervereinigung gewagt. Das luft inhaltlich schnell aus dem Ruder... Ein bichen Recherche in den Weiten des Internet besttigt die aufkommende Befrchtung dann recht schnell: Biertras sind wohl auch eine dieser unsglichen "Grauzonen"-Bands. Unfhig einen Standpunkt zu definieren nimmt man scheinbar das eindeutig rechte Fan-Klientel zumindest in Kauf. Die Freundeslisten auf mySpace und Facebook sprechen Bnde, hier sind schnell die blichen Verdchtigen ausgemacht. Das Label KB-Records, das diese CD verffentlicht hat, ist bekannt fr solchen Mist. Die Band selbst sagt, sie sei unpolitisch, aber kann man das berhaupt in der Subkultur, auf die die Biertras so stolz sind ("Null Grad Fahrenheit")? Kann Mensch gut und gerne drauf verzichten. Wer hier einkauft sollte sich berlegen wo die Kohle spter hinfliet...
   
<< vorheriges Review
TEN YEARS AFTER - A Space In Time (Re-Release)
nchstes Review >>
DIO - The Very Beast Of - Vol 2


Zufällige Reviews