Avataria – The Last Falling

Albumtitel

The Last Falling

Label/Vertrieb

7 Hard / Membran

Veröffentlichung

04.10.2019

Laufzeit

37:38 Minuten

Avataria sind keine Newcomer, aber doch tief im Underground verwurzelt. Ich kenne da bisher keine Scheibe von. Die Dark Thrasher liefern mit „The Last Falling“ ihr immerhin schon viertes Album ab. Das Labelinfo verspricht Ausflüge in Death, Black, Thrash und Gothic Metal, womit es gar nicht mal so falsch liegt! Die Mischung ist durchaus interessant und spannend, dabei sind auch ab und an mal deutsche Textfragmente, was echt gut rüberkommt. Die getragenen Passagen sind dabei eine Mischung aus alten Crematory und Richthofen, was Gesang und Atmosühäre betrifft. Dieser Laut / Leise Effekt ist echt ganz cool und hat ein gewisses old school Feeling. Der düstere Sprechgesang passt gut dazu und hat wohl die Wurzeln im Gothic Sektor. Das Ergebnis spricht für sich, obwohl die Scheibe im Grunde recht gleichförmig ist, was auf Dauer etwas langweilig kommt. Trotzdem ist die Platte an sich gutklassig und unterhält. Das düstere Artwork passt auch perfekt zur Musik und ist ein echter Hingucker.

Fazit
Eine gute Mischung aus vielen Schubladen auf der Basis von Thrash!
10
von 15
Hörenswert
"Ein Gitarrenriff sollte nie länger sein, als es dauert, eine Bierflasche zu köpfen.“ Lemmy Kilmister (Motörhead)