Lonerider-Attitude

Albumtitel

Attitude

Label/Vertrieb

Escape Music/H`Art

Veröffentlichung

26.04.2019

Laufzeit

47:31 Minuten

Für viele AOR Fans ist die britische Band FM das Maß aller Dinge, abgesehen von so alten Helden wie Journey, Survivor oder Foreigner natürlich. Jetzt gibt es eine neue Konstellation von bekannten Musikern, die sich um den charismatischen FM-Frontmann  Steve Overland herum scharen. Lonerider nennt sich das Ganze, wobei ich nicht genau weiß, ob es sich hierbei um eine neue Supergroup oder nur um ein einmaliges Projekt handelt. Jedenfalls sind neben Steve Overland noch sein Landsmann, Freund und Vornamensvetter Steve Morris (Gitarren/Keyboards-Ian Gillan, Heartland, Shadowman), Thunder Bassist Chris Childs, Drummer Simon Kirke (Free, Bad Company) sowie Brian J Anthony (u.a. Percussion, Mandoline, Akustikgitarren) mit an Bord.

Angesichts dieser Personalien verwundert es den geneigten Hörer in keinster Weise, dass die musikalische Ausrichtung von Lonerider eine etwas härtere ist, als es der Frontmann mit der warmen Stimme bei seiner Stammband bzw. seiner eigenen Combo Overland allgemein so zelebriert. So ist das Gros der 12 Songs eine Mischung aus melodischem Classic Hardrock, Southern-und Country Rock (z.B. „Fast Train“) und wird mit einem guten Schuss AOR  garniert. So dauert es bis zum fünften Lied „Yesterday Heroes“, bis die Tempo-Handbremse erstmals leicht angezogen wird. Mir schmeckt die Platte ehrlich gesagt ziemlich gut und wer die Stimme von FM nur mit einer sanfteren Musik in Verbindung brachte, wird sich vor allem bei der ersten Hälfte des Albums verwundert die Ohren reiben. Aber sie passt auch erstaunlich gut zu bratenden Gitarren und höherem Tempo, wobei es natürlich auch Stücke gibt, die auch auf die üblichen Spielwiesen von Steve +Steve wie bei Shadowman passen, schließlich hat das Duo alle Songs auf „Attitude“ gemeinsam geschrieben. Die tolle  Country Ballade „Rock`n Roll Dreamer“ kann ich zum Beispiel jedem Musik-Fan nur wärmstens ans Herz legen. Für alle Interessierten habe ich mal unten das Video zu „Rhythm Of Life“ angehängt, ein Song der den Gesamtsound der Scheibe ziemlich gut spiegelt.

Fazit
Etwas mehr Dampf stehen Steve Overland und Co. sehr gut!
12
von 15 / Edelstahl
Die Melodie muss stimmen!