Manu Lanvin & The Devil Blues-Grand Casino

Albumtitel

Grand Casino

Label/Vertrieb

Verycords/Edel

Veröffentlichung

29.03.2019

Laufzeit

53:41 Minuten

Die Blues-Szene gehört ja in Europa zu einer der größten unter den vielen Genres. Da mir diese Form von Musik mittlerweile ans Herz gewachsen ist, was sicherlich daran liegt, dass ich so langsam auf die 60 zugehe, kenne ich mich auch ganz passabel aus. Aber einen Blues-Musiker aus Frankreich habe auch ich bisher nicht kennengelernt, was ich jetzt mit Manu Lanvin und seiner Band The Devil Blues nachhole. In seiner Heimat ist der Sänger und Gitarrist schon länger ein Star, der größere Hallen füllt und regelmäßig viele Preise einheimst. So wurde das letzte Studioalbum „Blues, Booze & Rock`n Roll“ vor zwei Jahren von einer großen französischen Zeitschrift sogar als Album des Jahres gekürt. Er hat sich das Gitarrenspielen selbst beigebracht und veröffentlicht seit dem Jahr 2000 eigene Platten. Der Franzose, der mit richtigem Vornamen Emmanuel heißt, hat eine rauchige, kratzige Stimme mit tiefem Timbre, die allgemein gerne mit der von Howling Wolf verglichen wird.

Auf seinem siebten Studioalbum „Grand Casino“ befinden sich insgesamt dreizehn Songs, von denen die meisten eigene Kompositionen sind. Doch er spielt auch ein paar Stücke nach, wie z.B. „Highway To Hell“ von AC/DC, das er in einer wirklich saucoolen Blues-Version bringt. Mit „Satisfaction“ von den Stones kleidete er einen weiteren Klassiker in ein extrem bluesiges Gewand. Manu Lanvin bietet insgesamt seinen Hörern die ganze Palette, die das Genre so bietet, an. Traditioneller Blues („Shake It Lady“), Duette, (z.B. beim Opener „The Devil Does It Right“ mit Beverly Jo Scott), Balladen (z.B. „When It`s Too Late“), mit Taj Mahal und Popa Chubby sehr bekannte Gäste  und wie gesagt ein paar Coversongs. Durch die passenden Instrumente wie Harp, Piano oder Slide-Guitar klingt das Ganze auch sehr authentisch und mit dem Bonus-Stück „Je Suis Le Diable“ , übersetzt heißt das „Ich bin der Teufel“, gibt es zum Schluss sogar ein Lied in französischer Sprache. Ein sehr stimmiges, abwechslungsreiches und wirklich tolles Blues-Album.

Fazit
Blues-Fans sollten sich diesen Künstler aus Frankreich fett auf den Zettel schreiben!
12
von 15 / Edelstahl
Die Melodie muss stimmen!