Burning Rain-Face The Music

Albumtitel

Face The Music

Label/Vertrieb

Frontiers/Soulfood

Veröffentlichung

22.03.2019

Laufzeit

49:35 Minuten

Die US-amerikanische Hardrock Band Burning Rain wurde zwar schon 1998 durch Gitarrist Doug Aldrich (Dio, Dead Daisies, ex-Whitesnake u.v.a.) und Sänger Keith St. John gegründet, doch veröffentlichte man seitdem bisher nur drei Alben. Die beiden sind bisher auch die einzigsten Konstanten, während die Posten an Bass und Schlagzeug immer wieder wechselten. Trotzdem schön, dass sich Doug und Keith über die vielen Jahre nicht aus den Augen verloren haben und jetzt mit „Face The Music“ Scheiblette Numero 4 ansteht.

Dabei zeichnen die elf neuen Songs all die Attribute aus, die auch schon beim Vorgänger aus dem Jahr 2013 „Epic Obsessions“ galten. Das heißt kräftiger, US-orientierter und vom Blues beeinflusster Hardrock herrscht vor, der zu dieser kratzigen und mittelhohen Stimmlage des Sängers passt wie Arsch auf Eimer. Klar erinnert die manchmal an David Coverdale (z.B. beim ruhigen „If It`s Love“), doch sind die meisten Songs so konzipiert, dass die eher zu den frühen Whitesnake (vor 1987) gepasst hätten (wie der Opener „Revolution“ z.B.). Kurz gesagt ist „Face The Music“ von Kommerzgedanken doch etwas weiter entfernt und wird die traditionell veranlagten Fans der späten 70er (Led Zeppelin) bzw. frühen 80er garantiert begeistern. So wird es den vielen Dio-Fans beim schleppenden „Lorelei“, die ja auch auf dem Coverartwork abgebildet ist, die Freudentränen in die Augen treiben. „Nasty Hustle“ erinnert dagegen durch die Slide-Guitar und dem treibenden, staubtrockenen Rhythmus eher an die harte Seite von ZZ Top, ein wirklich großartiger Song! Und so wird weiter sehr kitschfrei und mit dreckiger Attitüde gerockt was das Zeug hält, bevor mit der Akustikballade „Shelter“, die hervorragend auf das Cinderella Album „Heartbreak Station“ gepasst hätte, erstmals die Zügel angezogen werden. Doch hält sich der Kuschelanteil mit zwei Liedern doch in Grenzen, beim Gros der Songs dürfen die Mähnen geschüttelt werden!

Fazit
Für diejenigen, die auf Bands wie Last In Line, Dio oder Whitesnake stehen ein Fest!
13
von 15
Hervorragend
Die Melodie muss stimmen!